Serien

Riverdale: Der nächste Serientod in der Musical-Folge auf Netflix

Riverdale
In der Musical-Folge wird bei "Riverdale" wieder gemordet! CW/Netflix

Ab heute sehen wir auf Netflix die „Riverdale“-Episode „Die letzte Nacht der Titanic“ – die sehnsüchtig erwartete Musical-Folge. Und uns erwartet der nächste Serientod!

Achtung, Spoiler! Na, was für eine Überraschung! Nachdem Cheryl (Madelaine Petsch) Ende der letzten Folge ihrem Zwangsaufenthalt im Psycho-Kloster der „Schwestern der stillen Gnade“ entkam, greift sie in „Die letzte Nacht der Titanic“ wieder nach den Sternen!

Klar, will die Diva der Riverdale-High unbedingt die Hauptrolle in der Musical-Produktion „Carrie“, das nach der gleichnamigen Romanvorlage Stephen Kings komponiert wurde, spielen. Dumm, dass eigentlich Ethel (Shannon Purser) für die Rolle vorsingen wollte („Ich wurde geboren, um Ethel zu spielen!“), sich der dominanten Sheryl aber fügen muss.

 
 

Riverdale: Das „Phantom der Oper“ lässt grüßen

Allerdings hat irgendjemand etwas gegen die Verpflichtung Cheryls. Während der ersten Probe wird diese beinahe von der Bühnentechnik erschlagen. Ein Brief gibt schließlich Aufschluss: Niemand Geringeres als Black Hood droht, wieder zu morden, sollte die Rothaarige nicht sofort umbesetzt werden. Ein Trittbrettfahrer – oder hat Betty (Lili Reinhart) den falschen Black Hood ermordet?

 

Riverdale: Der nächste Serientod

Weil Cheryls Mutter ihrer Tochter aus Bosheit verbietet, an der Inszenierung von „Carrie“ mitzuwirken, scheidet Cheryl schließlich aus. Schlussendlich spielt Midge Klump (Emilija Baranac) die Rolle der Carrie. Als sich der  Vorhang in der Schulaula hebt, sehen wir sie erdolcht auf der Bühne – und der Mörder lässt keinen Zweifel an seiner Identität: Black Hood…



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt