VOD

„Riverdale“: Cheryl hinter Gittern

Schon lange gibt es Gerüchte, dass Cheryl bald etwas zustoßen wird. In der neusten Folge von „Riverdale“ haben sich diese Spekulationen nun bewahrheitet. Der Rotschopf landet hinter Gittern!

Cheryl Riverdale
Cheryl hatte bisher immer nur Pech. | Netflix

 

 

Achtung, Spoiler!

Cheryl (Madelaine Petsch) hatte bisher kein einfaches Leben. Erst wurde ihr Zwillingsbruder von dem eigenen Vater ermordet, der bringt sich daraufhin selbst um und ihre Mutter hat danach nichts Besseres zu tun, als ihre Tochter weiterhin zu piesacken. Jetzt erwartet Cheryl ein weiteres Unheil: Sie wird eingesperrt!

 

Cheryl kommt in die Psychatrie

Und zwar von ihrer eigenen Mutter. In der Folge „There Will Be Blood“ outete sich Cheryl als bisexuell und verriet Toni (Vanessa Morgan), dass ihre Mutter sie dafür verachtet. In der letzten Szene der neuen „Riverdale“-Folge steckt Penelope Blossom (Nathalie Boltt) ihre Tochter dann in eine Art Psychatrie, wo ihr von einer Ärztin die „Dämonen“ ausgetrieben werden sollen. Im nächsten Moment zückt die Ärztin dann eine riesige Spritze…

 

Penelopes und Claudius‘ böser Plan

Schon in der gesamten Folge bahnte sich an, dass etwas in der Art passieren wird. Zuerst vergifteten Cheryls Mutter und ihr Onkel Claudius (Barclay Hope) ihre Großmutter und schubsten sie die Treppe herunter (und ruinierten damit einen möglichen Kuss zwischen Cheryl und Toni). Nach dem mysteriösen Gespräch in der vorherigen Episode war dann klar, dass auch Cheryl etwas zustoßen wird. Zudem hatte Produzent Roberto Aguirre-Sacasa schon vor Wochen angedeutet, dass die rothaarige Schönheit bald in einem Bunker eingesperrt werden wird.

Warum Penelope Blossom und ihr Schwager Claudius Cheryl und ihr Großmutter unbedingt loswerden wollen, ist noch nicht bekannt. In der nächsten „Riverdale“-Folge „The Noose Tightens“, die es ab nächsten Donnerstag auf Netflix zu sehen gibt, erfahren wir, wie es mit Cheryl weitergeht:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!