X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Stars

Rip Taylor ist tot | "Addams Family"- & "Kevin - Allein in New York"

Mit 84 Jahren verstarb Comedian, Schauspieler und Synchronsprecher Rip Taylor am Sonntag in Beverly Hills. Sein Pressevertreter bestätigte die traurige Nachricht. 

RIP Taylor
"Addams Family" und "Kevin - Allein in New York"-Star Rip Taylor ist tot! Foto: Getty Images

Bekannt wurde Rip Taylor durch Auftritte in der „Ed Sullivan Show“ 1969. Später trat der Entertainer auch mehrmals in Las Vegas auf und ergatterte hier dreimal den Titel „Entertainer of the Year.“ Auch gemeinsam mit Legenden wie Frank Sinatra und Sammy Davis Junior stand Tylor auf der Bühne. 

Nicht nur als Comedian war Rip Taylor beliebt. 1992 war er unter anderem in "Kevin -  Allein in New York" zu sehen. 1993 spielte er in dem Film „Ein unmoralisches Angebot“ mit Demi Moore und Robert Redford und ab 2003 war er Teil der „Jackass“ Filme. 

Neben seiner Tätigkeit als Schauspieler war der Entertainer mit der besonderen Stimme auch Synchronsprecher. Unter anderem für die Zeichentrickserie „Ducktales“ und der „Addams Family.“ Für seine Leistung als Synchronsprecher in letzterer „The Addams Family“ wurde Rip Taylor 1994 für einen Emmy Award normiert.

Immer wieder zog es den Comdian in unterschiedliche TV-Shows. In Sendungen wie „Sigmund and the Sea Monsters“ oder „Santa Barbara“ brillierte Rip Taylor auch in kleineren Rollen. Aber auch von der Theaterbühne wollte sich der Star nie ganz verabschieden. 1999 trat er unter anderem in dem Broadway-Musical "A Funny Thing Happened on the Way to the Forum" auf.

Nun ist Rip Taylor im Alter von 84 Jahren in seiner Wohnung in Beverly Hills verstorben. Die Todesursache ist bisher nicht geklärt.

Fans werden den Entertainer in guter Erinnerung behalten. Besonders an seine Markenzeichen, den Schnurrbart und das häufig getragene Toupet, werden sich Fans sicherlich lange erinnern.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt