Serien

Riesige Kostenersparnisse bei „Grey’s Anatomy“

Es ist immer wieder hart für Fans zu erleben, wie ein Serienliebling geht. Doch wenn Serienmacher die Wahl, zwischen dem Ausstieg eines Darstellers oder dem Ende der Serie haben, liegen die Dinge anders.

Patrick Dempsey
Patrick Dempsey

Wenn ein Schauspieler schon lange in einer Serie spielt, verdient er auch eine Menge Geld. Wie im Fall von Patrick Dempsey (49). Der bekam stolze 400.000 Dollar pro „Grey’s Anatomy“-Folge. Pro Staffel 9,6 Millionen Dollar. Die Macher standen also vor der großen Frage: Soll Dempsey gehen, damit genug Geld bleibt, um eine weitere Staffel zu drehen?

Der Vertrag des Stars lief eigentlich bis zur zwölften Staffel, doch durch einen früheren Ausstieg ermöglichte er das Fortbestehen der Serie. Dempsey spielte sowieso schon mit dem Gedanken sich früher vom Set zu verabschieden. Nun kann er sich auf sein Hobby, den Rennsport konzentrieren, während die Geschichte ohne ihn weiterläuft.

Nach seinem Aus können die Produzenten neue Schauspieler engagieren, oder ihr Budget insgesamt ein wenig herunterschrauben, um eine neue Show zu entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt