Kino

Remake von "Young Sherlock Holmes"

Der Kultschnüffler scheint auf dem besten Weg, ernuet zum Dauerbrenner der Traumfabrik zu werden.

Remake von "Young Sherlock Holmes"
Remake von "Young Sherlock Holmes" (Paramount) Paramount

Zwei Filme mit Robert Downey Jr., dazu eine wundervolle BBC-Serie, die Benedict Cumberbatch quasi über Nacht zum heiß gehandelten Star gemacht hat - und schon ist der Detektiv mit den wundersamen intellektuellen Fähigkeiten filmisch gefragter denn je. Einziges Problem: Vernünftige Stories müssen her. Jetzt setzte die Interpretation mit Robert Downey Jr. auf Action, die TV-Serie auf Originalität - was bleibt dann für ein Ansatz übrig? Ganz klar: Die Welt braucht noch ein Remake! Und weil man auch ein paar Kids dafür begeistern will, soll jetzt "Young Sherlock Holmes" - hierzulande bekannt als "Das Geheimnis des verborgenen Tempels" - einer Frischzellenkur unterzogen werden. Der Jugendkult von 1985 schildert höchst unterhaltsam die haarsträubenden Abenteuer einer Version von Holmes und Watson, die sich als Jungs im Internat anfreunden. Regie führte Traumfabrik-Veteran Barry Levinson, Steven Spielberg produzierte und Chris Columbus, Hollywoods Multitalent mit den goldenen Händen, steuerte die Story dazu bei - hier hatte sich die Elite der Filmemacher ein Spaßprojekt vorgenommen, dem man das jede Minute anmerkte.

 

Schmalspurgeschnüffel

Ganz so dick wird's wohl beim Remake nicht werden. Schließlich soll die Neuverfilmung angeblich nicht die große Leinwand erreichen sondern direkt auf Video erscheinen. Die Story dazu liegt in den Händen von Evan Spiliotopoulos, der schon "König der Löwen 3" ersonnen hat. Das klingt in dem Zusammenhang schlimmer, als es ist: Schließlich stammen von dem Mann auch die Ideen zu dem animierten Science-Fiction-Abenteuer "Battle for Terra". Das ist zwar hierzulande auch direkt auf DVD gewandert - aber bei einer originellen Story und toller optischer Umsetzung weit unterbewertet und somit völlig zu Unrecht.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!