Kino

„Rambo: Last Blood“: Der neue Trailer ist da - und stimmt traurig

In „Rambo: Last Blood“ kehrt Sylvester Stallone noch ein letztes Mal als Kriegsveteran Rambo zurück. Der neue Trailer ist vielversprechend und stimmt melancholisch.

"Rambo: Last Blood"
„Rambo: Last Blood“: Der neue Trailer ist da - und stimmt traurig. Bild: Lions Gate Entertainment

Im September ist es soweit. Sylvester Stallone (73) kehrt noch einmal in seiner Kultrolle Nummer Eins auf die Leinwand zurück. Einen Action-Streifen dieses Formats zu drehen, wäre für viele Männer Anfang 70 knifflig, für Stallone ist es Ehrensache.

Im neusten „Last Blood“-Trailer stellt die Hollywood-Legende unter Beweis, dass er noch immer weiß, wie man das Publikum unterhält. Prompt wird sein fünftes Abenteuer als Rambo nervenaufreibend wie nie, denn als seine Nichte Gabrielle (Yvette Monreal) von einer Gruppe südamerikanischer Krimineller entführt wird, sieht Rambo Rot. Ein enges Familienmitglied zu verlieren, ist das letzte, das der Kriegsveteran gebrauchen kann und so begibt er sich auf eine actiongeladene Rettungsmission und hofft, Gabrielle sicher nach Hause bringen zu können. Um sein Ziel zu erreichen, ist Rambo wie gewohnt fast jedes Mittel recht und so verwandelt er fast jeden Ort, an dem er geht und steht in ein Schlachtfeld.

 
 

“Rambo: Last Blood”-Trailer stimmt melancholisch und traurig

Echte Rambo-Fans dürften sich schon gehörig auf den Kinostart von “Last Blood” am 19. September freuen, doch es gibt einen Wermutstropfen, denn der fünfte Streifen der Reihe wird zugleich auch der letzte sein. Besonders melancholisch stimmen all jene Szenen des Clips, die den langen Weg Rambos noch einmal mithilfe von Rückblenden skizzieren. Immer wieder wird dem in die Jahre gekommenen Rambo sein jüngeres Ich gegenübergestellt. Das zeigt schmerzlich, wie viele Jahre seit dem ersten Teil von 1982 ins Land gegangen sind.

Sylvester Stallone in Rambo 1 (1982)
Sylvester Stallone im erste "Rambo"-Teil von 1982. Bild: VOX

Gealtert ist natürlich nicht nur Stallone – auch die Fans der ersten Stunde dürften mittlerweile das ein oder andere graue Haar haben.

Trüben lässt sich die Vorfreude auf den Action-Streifen dadurch jedoch nicht!

Verstärkung erhält Sylvester Stallone in „Rambo: Last Blood“ neben seiner Film-Nichte Yvette Monreal übrigens von Paz Vega, Adriana Barraza („Babel“, „Thor“), Óscar Jaenada („The Shallows“) und Sergio Peris-Mencheta („LifeItself)“, Adrian Grunberg, dem auch mit “Narcos” oder “Man on Fire“ Großes gelang, führte Regie.

Am 19. September 2019 ist es soweit!



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt