close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

Quentin Tarantino denkt über einen London-Film nach

"Django Unchained"-Meister Quentin Tarantino könnte sich einen Film über London vorstellen. Der würde natürlich in den 70er Jahren spielen.

Quentin Tarantino steht total auf London - und würde liebend gern einen Film über die Metropole drehen. Dies äußerte der "Pulp Fiction"-Gott bei der Premiere seines neuen Kulthits "Django Unchained" im Londoner Leicester Square. "Ich liebe London. Ich brauche nur noch die richtige Story die sich direkt auf London und all das bezieht - das ist bis jetzt noch nicht passiert", so Tarantino. Dabei schwebt dem Freund blutiger Schandtaten kein London des Viktorianischen Zeitalters vor, etwas Jack the Ripper, der per se ja prima zu Tarantinos Stil passen würde. Der Regisseur stellt sich eher eine andere Epoch vor: "Es wäre ein London der 70er Jahre." Hier denken wir natürlich sofort an Blaxploitation, das Genre der 70er Jahre, das Tarantino liebt, wie kein anderer. Und schon sieht man eine fetzige Story in einem stylischen London vor sich, ausgestattet mit Afros und kultigen Schlaghosen.

 

London im wilden Look der 70er

Bis dahin aber muss Quentin Tarantino erstmal die perfekte Geschichte ersinnen was keine leichte Aufgabe wird, denn der Regisseur plant ständig neue Projekte. Als nächstes kommt wahrscheinlich sein "Inglourious Basterds"-Ableger an die Reihe und danach womöglich Johnny Depp, mit dem der Filmemacher unbedingt mal drehen möchte.



Tags:
TV Movie empfiehlt