Gaming

PS5: Viel schneller als bisher gedacht

Dass die neue PS5 eine SSD-Festplatte bekommt, war schon länger bekannt. Jetzt verrät Sony aber, wie schnell sie ist – und dass damit Ladezeiten der Vergangenheit angehören!

PS5 Design laut LetsGoDigital
Das wird alles mit der neuen PS5-Festplatte möglich sein! LetsGoDigital/Giuseppe Spinelli

Die Geschwindigkeit, mit der Spiele laufen werden, scheint eine der größten Entwicklung der nächsten Konsolengeneration zu werden. Denn sowohl die PS5 als auch die Xbox Series X setzen auf SSD-Festplatten.

Nun hat Sony in einem Dokument aus dem Corporate Meeting verraten, was genau das dem Konsumenten bringt. Demnach soll die Festplatte der PS5 Daten 100 mal schneller verarbeiten können als die der PS4. Das bedeutet im Endeffekt: So gut wie keine Ladezeiten mehr.

Gerade bei Open World-Spielen ist dies ein wichtiger Faktor. Muss man aktuell bei Titeln wie „Spider-Man“ oder „Assassins Creed Odyssey“ einige Zeit warten, wenn man die Schnellreisefunktion nutzt, soll dies in Zukunft innerhalb von einem Bruchteil von Sekunden möglich sein. So erhofft man sich, dass die Spieler tiefer in die Games eintauchen können.

Doch Entwickler sehen bereits jetzt noch ganz andere Vorteile in der schnellen Datenverarbeitung. So sollen die leistungsstarken Festplatten es ermöglichen, viel detailreichere Welten zu erschaffen, durch die man sich schneller bewegen kann. Somit wäre dem Leveldesign deutlich weniger Grenzen gesetzt.

Natürlich muss man abwarten, ob und wie die Entwickler diese Möglichkeiten auch wirklich ausschöpfen. Wir sind auf jeden Fall auf die technischen Sprünge der nächsten Jahre gespannt.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt