Gaming

PS5: Nach dem neuesten Update können auch PS4-Besitzer PS5-Spiele zocken!

Die PS5 bekommt ein neues Update! Dabei ist unter Anderem ein Feature, welches sich User schon länger wünschen.

Der DualSense-Controller der PS5
Endlich können auch PS4-Besitzer auf PS5-Games zugreifen Foto: Sony Playstation / Xenia Bluhm Photography

Heute schon soll das erste große System-Update für die PS5 erfolgen. Die wenigen, die bereits eine der Konsolen zu Hause stehen haben, können sich auf eine ganze Reihe neuer Features freuen. So ist es jetzt möglich, mit einem Trick den Speicher zu erweitern.

Denn Sony erlaubt es endlich, Spielstände und -Dateien auf externen USB-Speicherträgern zu kopieren. Das spart vor allem bei der Version der Konsole Platz, die über kein Blu-ray-Laufwerk verfügt.

Es wird hingegen nicht möglich sein, die Games von den USB-Geräten abzuspielen – dafür müssen sie wieder auf die Konsole übertragen werden. Dazu kommen noch einige kleinere Updates, wie das Personalisieren der Spiele-Bibliothek.

Doch die größte Neuerung ist sicherlich das Generationsübergreifende SharePlay. So ist es möglich, dass Spieler in einer Party auf die Konsole des jeweils anderen zugreifen – egal, ob PS4 oder PS5. Das ist vor allem praktisch für Co-Op-Spiele wie „It takes Two“, oder wenn eure Freunde den neuesten Spiele-Blockbuster austesten wollen.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt