Fernsehen

ProSiebenSat.1 bestätigt Aus für Musikvideo-Plattform Ampya

Ampya
Nach nicht einmal zwei Jahren ist Schluss für die von der ProSiebenSat.1-Gruppe geführte Musikvideoplattform Ampya. / ProSiebenSat.1

Die Videoplattform Ampya sollte die "Zukunft des Musikfernsehens" darstellen. ProSiebenSat.1 hat jetzt bestätigt: Diese Zukunft ist zu Ende.

 

Am 1. März wird Ampya eingestellt

Bereits am kommenden Dienstag soll laut DWDL.de der Stecker bei Ampya gezogen werden, auf der Website des Anbieters werden die User bereits über das baldige Ende des Musikfernsehprogramms informiert. Ein wichtiger Grund für die Einstellung Ampyas ist die Einigung zwischen YouTube und der Gema, die viele Musikvideos nun endlich auch in Deutschland verfügbar macht.

 

Die Marke Ampya soll weiterhin bestehen bleiben

Neben der Website wird auch das Programm für mobile und Smart-TV-Apps eingestellt. Doch die Marke soll nicht komplett von der Bildfläche verschwinden – sie soll weiterhin für Musik und Künstler stehen und eigene Kanäle bei YouTube erhalten und enger mit dem Multichannel-Netzwerk Studio71 zusammenarbeiten.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt