Serien

ProSieben verbannt "Sleepy Hollow"

"Sleepy Hollow" ohne Johnny Depp? Das geht gar nicht, dachten sich wohl die Zuschauer! Jetzt schmeißt ProSieben die US-Serie wegen mieser Quoten aus dem Programm.

Es war nur eine Frage der Zeit bis ProSieben den Stecker ziehen würde: Bei einem Marktanteil von zuletzt nur noch 6,3% in der Zielgruppe wurde die US-Serie "Sleepy Hollow" nun aus dem Programm genommen. Ohne Starfaktor hatte es die Serie in Deutschland leider besonders schwer, seine Zielgruppe zu finden. Viele erwarteten wohl die Geschichte des gleichnamigen Kinofilms mit Johnny Depp in Serienform. Doch die Versetzung in die Gegenwart, unbekannte Darsteller, viel Ironie und trashige Effekte, die den Charme der Serie ausmachen, konnten die deutschen TV-Zuschauer nicht überzeugen. Dabei war die Fantasy-Serie in den USA ein echter Überraschungshit. Eine zweite Staffel vom US-Sender FOX wurde schnell bestellt.

Ab Mittwoch, den 5.3. wird ProSieben auf dem Sendeplatz um 22.15 Uhr die Comedy-Serie "Suburgatory" ab der ersten Staffel wiederholen. Ob die restlichen Folgen von "Sleepy Hollow" auf einem kleineren Sender versendet werden, ist noch nicht bekannt.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt