Sport

ProSieben und der DFB: Neuer Länderspiel-TV-Deal sorgt für Überraschung

Am Wochenende gab "ProSieben" in einer Pressekonferenz überraschend neue Fußball-Übertragungsrechte für Spiele der deutschen U-Nationalmannschaften bekannt.

Stefan Kuntz
Neue TV-Deal zwischen dem DFB und Pro7/Pro7 MAXX für die Spiele der deutschen U-Nationalmannschaften. getty images

Auf einer Pressekonferenz am Sonntag veröffentlichte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die TV-Sender "ProSieben" und "ProSieben MAXX" ihre neuen und überraschenden Vereinbarungen bezüglich von TV-Rechten. Diese beinhalten in den nächsten vier Jahren die Übertragung der Qualifikationsspiele der deutschen U 21-Nationalmannschaft für die Europameisterschaften 2021 und 2023. Auch vier Live-Spiele der U-20 und U-19 Nationalmannschaften pro Saison werden Teil des TV-Deals sein.

Mit großer Freude und voller Erwartungen äußerten sich bei der offiziellen Bekanntgabe unter anderem Reinhard Grindel (DFB-Präsident), Daniel Rosemann (Senderchef ProsSieben/ProSieben MAXX), Alexander Rösner (ran-Sportchef) und Stefan Kuntz (U-21-Nationaltrainer) zu den mindestens 35 Länderspielen, die bis Sommer 2023 übertragen werden.

"Ich freue mich über die Zusammenarbeit unserer Juniorenteams mit ProSieben und ProSieben MAXX. Unsere jungen Nationalspieler haben es verdient, sich einer breiten Öffentlichkeit zu zeigen. Das wird durch die Live-Übertragungen gewährleistet. So bekommen unsere Fußballfans ein gutes Bild, wie viele Talente wir in Deutschland haben und wie sie beim DFB gefördert und weiterentwickelt werden." (Reinhard Grindel)

Bisher übertrug "ProSieben" schon Sportarten wie Darts oder Football. Nun sicherten sie sich erstmals auch längerfristige Fußballrechte. Senderchef Rosemann äußerte sich wie folgt: "Die Kooperation mit dem DFB ist ein Meilenstein für ProSieben und ProSieben MAXX. Zum ersten Mal sichern wir uns langfristige Fußballrechte. Mit der NFL haben wir in unseren beiden Sendern gezeigt, wie wir Sport modern und lässig übertragen. Das wollen wir jetzt mit der deutschen U 21-Nationalmannschaft ähnlich machen. Die jungen (TV-)Wilden freuen sich sehr auf die jungen (Fußball-)Wilden."

In die Kooperation eingebunden ist auch "ran", der Sportübertragungssender von ProSieben MAXX. Die Ziele des neuen Vertrages macht "ran"-Sportchef Alexander Rösner nochmals klar: „Wir geben dem deutschen Fußball-Nachwuchs mit unseren Übertragungen starke Plattformen, um auf sich aufmerksam zu machen."

Ebenfalls optimistisch gibt sich der U-21-Nationaltrainer Stefan Kuntz: „Ich finde das eine richtig coole Sache, da mir ran mit seinen Fußballübertragungen aus der Vergangenheit persönlich sehr positiv in Erinnerung geblieben ist. Außerdem habe ich bei den gemeinsamen Gesprächen gemerkt, dass alle richtig Lust auf dieses Projekt haben."

U-21-Nationalmannschaft
Die deutsche U-21-Nationalmannschaft. getty images

Die Zusammenarbeit startet mit dem Spiel der deutschen U 21-Nationalmannschaft gegen England am 26. März 2019, bevor dann im Sommer die Europameisterschaft in Italien und San Marino startet.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt