Fernsehen

ProSieben holt die Reality-Show „Get The Fuck Out Of My House“ nach Deutschland

Das Reality-Format “Get The Fuck Out Of My House” war der Hit auf der diesjährigen TV-Messe MIPCOM – ProSieben hat sich jetzt die Rechte an der Show gesichert.

ProSieben
ProSieben holt sich mit "Get The Fuck Out Of My House" eine neue Reality-Show ins Programm. Foto: ProSieben
Inhalt
  1. "Big Brother" ist dagegen ein Kinderspiel
  2. Wer bleibt am längsten im Haus?
  3. Bereits erfolgreich in den Niederlanden

Wer Fan von „Big Brother“ ist, wird auch diese Show lieben: In dem in den Niederlanden entwickelten Format stürmen 100 Kandidaten ein herkömmliches Einfamilienhaus, das natürlich für weit weniger Menschen ausgelegt ist. Nur vier Betten, ein Bad, eine Toilette und ei n Kühlschrank ist vorhanden – wer ist also so schnell und sichert sich einen bequemen Schlafplatz?

 

"Big Brother" ist dagegen ein Kinderspiel

Nachdem sich die Kandidaten einen Platz gesichert haben, beginnt der Kampf um den Verbleib im Haus – in den Niederlanden hielt der Gewinner über zwei Monate im Haus aus. Wer am längsten durchhält, bekommt den Hauptpreis von bis zu 100.000 Euro. Der Gewinn kann jedoch auch um einiges geringer ausfallen, denn von diesem Geld müssen die Bewohner zum Überleben nötige Dinge wie Klopapier, Lebensmittel oder Deo bezahlen – und das zu viel höheren Preisen, als man sonst gewöhnt ist.

 

Wer bleibt am längsten im Haus?

Klar, dass die Bewohner möglichst schnell viele Mitbewohner loswerden wollen: Die Kandidaten wählen unter sich einen Chef, der mit dem Satz „Get The Fuck Out Of My House“ Hausbewohner rauswerfen kann. Außerdem müssen die Teilnehmer Spiele bestreiten. Natürlich wird der gesamte Alltag im Haus von Kameras aufgezeichnet.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
 

Bereits erfolgreich in den Niederlanden

„Get The Fuck Out Of My House“ wird produziert von der UFA Show & Factual, die bereits erfolgreiche Formate wie „Das Supertalent“, „Bauer sucht Frau“ oder „Deutschland sucht den Superstar“ produziert. Der ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann freut sich: "Mit 'Get The Fuck Out Of My House' haben wir uns die Rechte an dem herausragendsten Format der TV-Messe gesichert. In den Niederlanden ist die Reality-Show bereits auf Sendung. Als erste Adresse für mutige und große TV-Ideen bringt ProSieben das Format in der zweiten Jahreshälfte 2017 als wöchentliche Reality-Show nach Deutschland."

TV Movie empfiehlt