Stars

„Promis unter Palmen“ - Desirée Nicks: Ihre größten TV-Zoffs

Desirée Nick ist bekannt für ihre öffentlichen Lästereien. Das sind ihre größten TV-Streitereien

Desiree Nick
„Promis unter Palmen“: Desirée Nicks größten TV-Zoffs Foto: Getty Images

Sie gehört wahrscheinlich zu Deutschlands bekanntesten Lästerschwestern: Egal in welchem TV-Format, Desirée Nick sorgt immer wieder für ordentlich Zoff. Die Unterhaltungskünstlerin hat bereits an etlichen TV-Shows teilgenommen und wird auch in diesem Jahr bei „Promis unter Palmen“ ihre spitze Zunge nicht zurückstecken – denn schließlich wäre das nicht ihr erster öffentlicher Promi-Zoff.

 

Desirée Nicks größten Promi-Zickereien

Desirée Nicks Fangemeinschaft ist gespalten. Auf der einen Seite wird sie für ihre große Unterhaltung geliebt, auf der Anderen stark kritisiert. Das wurde vor allem nach ihrer Dschungelcamp-Teilnahme im Jahr 2004 klar. Damals gewann die 63-Jährige zwar die zweite Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“, eckte aber ganz schön mit Konkurrentin Dolly Buster an, die daraufhin sogar nach zwei Tagen das Camp freiwillig verließ.

Nick kritisierte Buster für ihre starke Schminkroutine, die sie selbst im Dschungel nicht ablegen wollte. Mehrfach gerieten die beiden Blondinen aneinander, sogar Beleidigungen fielen. Ihrem Ruf als Lästerschwester macht sich „La Nick“ alle Ehre und sucht sich die Läster-Opfer mit Bedacht aus. Dabei ist ihr aber zuzusprechen, dass sie nicht hinter deren Rücken ablästert, sondern sie direkt konfrontiert und ins Gesicht sagt, was sie denkt.

 

Von Schauspielerin Anouska Renzi bis hin zu Katja Krasavice

Noch im selben Jahr lieferte sich Nick einen öffentlichen Clinch mit Schauspielerin Anouschka Renzi, die sie als "wandelndes Ersatzteillager" in einer ihrer Bühnenshows bezeichnete. Am Ende landete der Streit sogar vor Gericht. Nick traute sich sogar an Moderator Thomas Gottschalk ran und lästerte öffentlich bei „Wetten Dass…?“ über Gott und die Welt. Die Lästerschlange ist lang: Neben Schauspielern und TV-Bekanntheiten, mussten auch königliche Hoheiten dran glauben. So wetterte sie gegen Prinzessin Charlotte bis hin zu Herzogin Kate und nahm dabei kein Blatt vor den Mund: „Zwei Stunden hat die Entbindung nur gedauert. Und nach sechs Stunden stand Herzogin Kate geschminkt, onduliert auf Stilettos vor der Klinik. Damit geht man als Frau in die Geschichte ein“, so Nick in einer Tele-5-Sendung.

Weiter ging es mit Tagesschau-Moderatorin Eva Hermann, die sie in ihrem Buch „Eva go home“ stark kritisierte. „Fau Herman missbraucht Deutschland als ihre private Schadstoffdeponie. Aber was will man von einer schlecht blondierten Nachrichtenaussteigerin schon erwarten?“, so Nick im Stern-Interview. Zu guter Letzt bezeichnete Nick Schlagersänger Willi Herren und seine Frau Jasmin als „Assis“, aufgrund ihres Verhaltens im „Sommerhaus der Stars“. Im Jahr 2018 legte sie sich mit Sex-Sternchen Katja Krasavice an und lästerte über ihre Solo-Sex-Performance: „Ich glaube, Katja hat noch nie einen Orgasmus gehabt. Sie hat zweimal kurz gefiepst, wie ich bei einer Spritze auf dem Zahnarztstuhl. Ich hätte mindestens eine Meg-Ryan-Performance erwartet", sagte sie gegenüber RTL. Auch bei „Promis unter Palmen“ lässt Nick vor nichts Halt und hat sich ein neues Opfer ausgesucht: Dieses Mal trifft es Selfmade-Millionärin Claudia Obert.

Was genau zwischen den beiden passiert, seht ihr ab dem 23. März um 20.15 Uhr bei Sat.1.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt