Fernsehen

"Prominent und obdachlos": Wer geht in der nächsten Staffel auf die Straße?

Der Sender RTLZWEI setzt seine neue Doku-Reihe "Prominent und obdachlos" fort. Welcher Promi traut sich auf die Straße und stellt sich der harten Realität?

Elena Miras
Elena Miras stellte sich 2020 den Widrigkeiten der Straße bei "Prominent und obdachlos". Foto: Foto: TVNow

Nach der erfolgreichen Testreihe von "Prominent und obdachlos" bei RTLZWEI geht das Sozialexperiment ab dem 10. März 2021, ab 20.15 Uhr in die nächste Runde. In den drei neuen Folgen lernen acht Promis das Leben auf der Straße kennen.

 

"Prominent und obdachlos": Schlafsack und Isomatte ist erlaubt

Das Konzept ist einfach zu erklären: Für 72 Stunden leben, schlafen und essen die Promis auf der Straße einer fremden Stadt. Sie haben lediglich einen Schlafsack und eine Isomatte bei sich. Geld, Kreditkarte und Handy sind verboten. Kontakt zu Familie und Freunden gibt es nicht. Während den 72 Stunden sollen die Kameras möglichst veresteckt bleiben, damit die Promis das reale Leben auf der Straße kennenlernen.

 

"Prominent und obdachlos": Desirée Nick ist 72 Stunden obdachlos

Desiree Nick
Desirée Nick traut sich auf die Straße. Foto: Sat.1

Zu den Promis, die freiwillig zu Obdachlosen werden gehören: Dschungelkönigin Desirée Nick, Ex-"Love Island"-Kandidat Tobi Wegener, Prinz Alexander, Sandy Fähse, Ex-"Topmodel"-Kandidatin Zoe Salome Zaip, Alessia Herren, Jenny Elvers und Ex-Fußballprofi Uli Borowka.  

Die Doku-Reihe "Prominent und obdachlos" läuft ab Mittwoch, 10. März, ab 20.15 Uhr bei RTLZWEI. Nach Ausstrahlung sind die Folgen bei TVNow verfügbar.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt