Stars

„Promi Big Brother“ mit Sex, Hass und Eskapaden!

Nachdem es anfangs sehr schlecht mit „Promi Big Brother“ lief, befindet sich das Format gerade auf Erfolgskurs – dank Sex, Hass und Eskapaden der Stars.

Schlager-Star Willi Herren weiß jetzt: Seine Mutter ging anschaffen, um die Familie durchzubringen.
Willi Herren zählt bei "Promi Big Brother" zu den Quotenmachern. Foto: Foto: Getty Images

Grund für das Auf bei „Promi Big Brother“ sollten Claudia Obert, Sarah Knappik und Willi Herrn sein. Luxuslady Obert berichtete in den letzten Tagen derart unverblümt über ihr Sexleben, dass sogar Nacktkünstlerin Milo wie eine Spießerin wirkte. Vorläufiger Höhepunkt: ihre Versuche, Willi Herren anzubaggern.

Willi Herren sollte die Quoten mit seinen Drogenbeichten, seinem Nikotinentzug und den folgenden Aggressionen nach oben getrieben haben. Die im Haus offen gehasste Sarah Knappik sprach über die Krebserkrankung ihrer Mutter und sorgt mit ihrer unkonventionellen Art für viele Konflikte bei „Promi Big Brother“ – zur Freude der Zuschauer. Und die werden täglich mehr.

 

Am Donnerstag sahen immerhin 13,5 Prozent der 14- bis 49-Jährigen zu. Das macht 1,88 Millionen Zuschauer – von der Auftaktshow vergangene Woche abgesehen der bisher stärkste Wert der laufenden Staffel, die bisher weit hinter den Erwartungen und den vorherigen zurück blieb. Teils lagen die Quoten bei "Promi big Brother" nur um 8 Prozent Marktanteil.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!