Fernsehen

Promi Big Brother: Knallharte Abrechnung zwischen Zlatko und Jürgen

Sie waren das Traum-Duo in der ersten „Big Brother“-Staffel. Doch heute sind Zlatko und Jürgen nicht mehr gut aufeinander zu sprechen.

Zlatko und Jürgen
Zlatko Trpkovski (l.) und Jürgen Milski gemeinsam auf er Bühne. war die Freundschaft nur fake? Foto: Getty Images

Durch die allererste „Big Brother-Staffel 2001 erreichten die Kandidaten Zlatko Trpkovski (43) und Jürgen Milski (55) Kultstatus. Spätestens nach ihrem gemeinsamen Song „Großer Bruder“ dachten alle, diese Freundschaft hält für immer. Doch Pustekuchen: Kurze später verschwand Zlatko von der Bildfläche und brach den Kontakt zu Container-Buddy Jürgen ab. 18 Jahre später sitzt Zlatko wieder im „Big Brother“-Haus, nur diesmal mit Promi-Status.

 

Promi Big Brother: Zlatko packt über Jürgen aus

Gegenüber Mitbewohner und Youtuber Chris packt der gelernte KfZ-Mechaniker über Jürgen aus: „Im ,Big Brother'-Haus war das schon noch alles real und ich dachte, das wäre auch im normalen Leben so. Aber da war es nicht mehr normal. Wenn du so bleibst, aber der andere nicht. Jürgen konnte halt gut spielen. Auch heute gibt er immer noch seinen Senf ab zu mir und behauptet ich sei damals eingebildet gewesen.“ Zum Kontaktabbruch sagt er: „Wir hatten noch nie Kontakt, nur ein paar gemeinsame Auftritte, danach war nichts mehr.“

Jürgen Milski, der nach der Sendung am Sonntagabend in der Webshow von Ex-„Big Brother“-Bewohner Aaron Troschke (30) zu Gast war, ließ die Sticheleien nicht lange auf sich sitzen: „Das Problem ist, der eine oder andere hat auf sein Geld aufgepasst und der andere nicht. Und jetzt mir, dem Sender oder der Produktionsfirma die Schuld daran zu geben, finde ich nicht fair.“ Und es geht noch weiter: „Ich glaube, wenn Zlatko ein bisschen bodenständiger geblieben wäre, hätte er genauso eine Karriere hinlegen können, wie ich über die Jahre.“

 

Promi Big Brother: Streit zwischen Zlatko und Jürgen | Auf diese Seite schlagen sich die Fans

Eine Aussage, die vor allem Zlatko-Fans auf die Palme bringt: „Jürgen hat einen an der Waffel. Der wollte damals in seinen alten Beruf zurück, aber die Dollarzeichen in den Augen waren größer. Da konnte man bei 9Live schon auch mal die Leute abzocken. Also wer ist abgehoben? Zlatko hat sein Geld mit ehrlicher Arbeit verdient“ oder „Ich stehe auf Zlatkos Seite, dieser Jürgen ist mir zu aalglatt und möchte jetzt wieder ein Stück von dem Kuchen ab haben“ schreiben verärgerte User auf Instagram.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch klicken des Links "Externe Inhalte von Instagram deaktivieren". Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

„Ich habe überhaupt kein Problem mich mit Zlatko an einen Tisch zu setzten und mal über alles zu reden. Ich glaube, dadurch kann man viele Probleme aus der Welt schaffen“, bietet Jürgen noch an. Nur leider kann Zlatko, sich als aktueller Promi Big Brother“-Bewohner nicht zu seinen Aussagen äußern und erfährt sie wahrscheinlich sogar erst nach dem Ende der Sat.1 – Show.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt