Fernsehen

“Promi Big Brother”: Harter Vorwurf gegen Cora Schumacher!

Zickenkrieg im Container-Lager von “Promi Big Brother” - Cora Schumacher hätte lieber Chethrin Schulze gehen sehen. Deshalb holt sie zum Rundumschlag aus!
 
Jetzt nimmt der Zickenkrieg bei “Promi Big Brother” Fahrt auf! Gestern landeten Hellseher Mike Shiva (54) und Chethrin Schulze (26) auf der Nominierungsliste. So einige Bewohner des Hauses hätten wohl am liebsten Chethrin nach Hause geschickt. Trotzdem fiel die Entscheidung auf Mike. Rennfahrerin Cora Schumacher (41) passt das gar nicht. Jetzt holt sie im Sprechzimmer der Baustelle zum Rundumschlag aus – bahnt sich hier der nächste Zickenkrieg an?

Cora Schumacher
Chethrin Schulze fühlt sich von Cora Schumacher gemobbt. Eskaliert der Zickenkrieg? Sacha Höchstetter für Playboy Juni 2015

„Wenn Chethrin gegangen wäre, wäre es mir deutlich lieber gewesen. Ich glaube, dass wir von Grund auf verschieden sind. Um jeden Preis auf Action zu machen und um jeden Preis Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, finde ich auf Dauer ein wenig anstrengend.“, lästert die 41-Jährige über ihre Container-Mitbewohnerin. Chethrin würde grundsätzlich gar nicht ins Haus passen: „Sie lebt doch in einer anderen Welt als andere Bewohner, die schon weitaus mehr Lebenserfahrung haben.

Als es an die Nominierungen ging, lies sich Cora natürlich nicht zwei Mal bitten und verlieh ihrem Ärger noch einmal Nachdruck – die erste ihrer beiden Nominierungen ging direkt an Chethrin - welch Überraschung! Chethrin selbst, kann die Missgunst ihrer Mitbewohner währenddessen so gar nicht verstehen: “Das ist wie früher in der Schule, wenn man als letztes auf der Bank saß. Das fühlt sich an wie Mobbing”. Bleibt abzuwarten, ob sich die Lage zwischen den beiden noch entspannen kann.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!