Fernsehen

"Promi Big Brother": 100.000 Euro um als Kandidat mitzumachen?

Promi Big Brother
Wird dieser verrückte Plan tatsächlich Realität? Künftig könnten auch "Normalsterbliche" in den Promi Big Brother"-Container...

Zwar wurde Ben Teewag erst kürzlich als Gewinner von "Promi Big Brother" 2016 gekürt, doch hinter den Kulissen der Show tüftelt man schon an gewagt Plänen. Im nächsten Jahr könnten tatsächlich „Normalsterbliche“ zugelassen werden – doch der Preis dafür ist gigantisch.

Eine weitere Staffel von "Promi Big Brother" ist Geschichte. Und trotz viel nackter Haut und jeder Menge Zoff im „Promi Container“, fiel das Fazit vieler Zuschauer eher mau aus. Für die nächste Ausgabe der Show kristallisieren sich laut "Bild" schon zwei ziemlich extreme Vorschläge aus, um das Geschehen etwas aufzupeppen.

Zum einen könnte Sat. 1 evtl. ein Promi-Casting für absolute Z-Promis ausrichten, die in mehreren Wettkämpfen um die Gunst der Zuschauer und den Einzug in den Container buhlen würden. Zum anderen steht wohl die Idee im Raum erstmals auch „Normalsterbliche“ in den „Promi Big Brother“-Container zu lassen – doch das zu einem stolzen Preis!

100.000 Euro Eintrittsgeld

So sollen potentielle Kandidaten ein Startgeld von mindestens 100.000 Euro locker machen, um ein paar Tage mit einigen C- bis Z-Promis verbringen zu können. Für Sat. 1 wäre das durchaus reizvoll: Schließlich lassen sich die „Prominenten“ ihren Aufenthalt normalerweise eine stolze Stange Geld kosten. Wie sich außerdem ein paar Neureiche mit den vermeintlichen Promis schlagen würden, wäre durchaus spannend zu beobachten.

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt