Kino

"Prometheus 2": Ridley Scott schmeißt Alien raus

"Alien"-Fans müssen jetzt stark sein. Regisseur Ridley Scott hat das Monster aus seinem "Prometheus"-Sequel verbannt.

Alien
Alien

Die Dreharbeiten zu "Prometheus 2" haben noch nicht mal begonnen, da lässt Ridley Scott schon eine riesige Bombe platzen. Bei einer Pressekonferenz zu seinem aktuellen Film "Exodus: Götter und Könige" offenbarte er, dass das Alien in der Prometheus-Fortsetzung keine Rolle mehr spielen wird. "Das Biest ist am Ende. Verbraten", sagte er.

Schwer vorstellbar, dass die Fans da gleicher Meinung sind. Davon lässt sich Scott aber nicht beirren. "Es war einfach Glück, dass ich vor all diesen Jahren H.R. Giger (Künstler, der das Alien erschaffen hat - Anm. d. Red) getroffen habe. Es ist sehr schwer, so etwas zu wiederholen. Es ergab sich damals einfach, dass ich derjenige war, der die Idee durchgesetzt hat. Alle anderen fanden es zu obszön. Keiner wollte es machen - und ich habe gesagt: 'Ich mach es. Es ist fantastisch' Aber nach vier Filmen, finde ich, hat es sich etwas abgenutzt", so der Regisseur.

Er glaubt daran, dass "Prometheus 2" auch ohne die bizarren, furchteinflößenden Wesen erfolgreich sein kann. Schließlich habe er mit dem Vorgänger-Film eine gute Voraussetzung dafür geschaffen, das Alien endgültig der Vergangenheit angehören zu lassen. "Ich denke, man muss mit etwas noch Interessanterem zurückkommen. Und ich finde, wir haben den nächsten Schritt gemacht. Ich glaube, die Ingenieure waren ein ziemlich guter Start."



Tags:
TV Movie empfiehlt