Kino

„Prometheus 2“: Drehbuch wird umgeschrieben

Mit „Prometheus“ wurde 2012 die Vorgeschichte des Klassikers „Alien“ erzählt. Das Drehbuch der Fortsetzung war fertig – und wird jetzt umgeschrieben.

„Prometheus 2“: Drehbuch wird umgeschrieben
„Prometheus 2“: Drehbuch wird umgeschrieben

Autor Jack Palgen („Transcendence“) hat gerade nur wenig zu lachen – kaum hatte er das Drehbuch zu „Prometheus 2“ fertig geschrieben, wurde es laut „The Wrap“ zur Überarbeitung an Michael Green weitergereicht. Michael Green? Etwa der, der sich für die in den Augen vieler Fans schlechte Verfilmung von „Green Lantern“ mitverantwortlich zeichnet? Ja, genau der.

Warum ausgerechnet Green den zweiten Teil der Vorgeschichte von „Alien“ umschreiben soll, ist nicht bekannt. Ebenso wenig, was dem Studio an der ersten Version von Jack Palgen nicht gefallen hat. Wenn für die „Prometheus 2“-Verfilmung alles glattgehen soll, muss Green sich so oder so aber schnell an die Arbeit machen – schon diesen Herbst sollen die Dreharbeiten für den Streifen beginnen. Geplant ist der Kinostart für die USA im März 2016.

Interessant ist noch die Frage, ob Michael Green künftig als einziger Autor seine Finger auf dem Projekt haben wird. Schon bei „Green Lantern“ waren insgesamt vier Drehbuchautoren beteiligt, was für viele einer der Hauptgründe für die schlechte Umsetzung war. Getreu dem Motto: Viele Köche verderben den Brei. Aber es gibt zumindest Anzeichen, dass Michael Green sich alleine austoben darf. Er und „Prometheus“-Regisseur Ridley Scott haben bereits gemeinsam am Film „Blade Runner“ gearbeitet.

Auch inhaltlich sind neue Infos zu „Prometheus 2“ durchgesickert. So soll sich das Sequel mehr an der „Alien“-Reihe orientieren und sich auf einen Star ganz besonders verlassen: Michael Fassbender wird als Android David offenbar gleich in mehreren Versionen durch den Film wandern.
 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt