VOD

„Project Blue Book“ – Staffel 2 auf TVNOW: Start, Inhalt, Darsteller, Trailer

Seit dem 15. Oktober 2019 ist die UFO-Serie „Project Blue Book“ auf „TVNOW Premium“ zu sehen. Wir sprachen mit Hauptdarsteller und GOT-Star Aidan Gillen über Staffel 2.

"Project Blue Book": Dr. J. Allen Hynek (Aidan Gillen, l.), Captain Michael Quinn (Michael Malarkey)
„Project Blue Book“ – Staffel 2 auf TV NOW: Start, Inhalt, Darsteller. Foto: TVNOW/ (c) 2017-2018 Ed Araquel

"Game of Thrones"-Star Aidan Gillen alias Petyr "Kleinfinger" Baelish hat ein neues Serien-Zuhause gefunden: das auf historischen Ereignissen basierende Mystery-Drama "Project Blue Book". Am 15. Oktober startete Staffel 1 in Deutschland auf TVNOW (Erstausstrahlung in den USA: 8. Januar 2019). Für die Serie schlüpft Aidan Gillen in die Rolle des Astrophysiker Dr. Allen Hynek, der von der Air Force beauftragt wird, eine Reihe unheimlicher Phänomene zu untersuchen und eine logische Erklärung für angebliche UFO-Sichtungen zu finden. Für die geheime Operation, die den Namen "Project Blue Book" trägt, wird ihm der arrogante Militärpilot Captain Michael Quinn (Michael Malarkey) an die Seite gestellt. Der erste Fall des ungleichen Duos dreht sich um einen Piloten, Lieutenant Henry Fuller (Matt O'Leary), der behauptet, in einen Luftkampf mit einem UFO verwickelt gewesen zu sein. 

Während Hynek und Quinn anfangs häufig aneinander geraten, schweißen sie die gemeinsame Aufgabe und die Erkenntnis, Teil einer Vertuschung zu sein, schnell zusammen. Staffel 1 endet mit einem Knall und so warten Fans nun gespannt auf neue Folgen, um mehr über die UFO-Hysterie der 50er Jahre zu erfahren und sich von Hynek und Quinn mit auf neue, haarsträubende Missionen nehmen zu lassen. Gut also, dass Staffel 2 bereits offiziell bestätigt wurde!

Was uns in Staffel 2 erwartet, verriet uns Aidan Gillen Mitte November 2019 im Interview. 

 

„Project Blue Book“ – Staffel 2: Start | Wann erscheinen die neuen Folgen?

PROJECT BLUE BOOK – DIE UNHEIMLICHEN FÄLLE DER U.S. AIR FORCE Project Blue Book
Foto: TVNOW

„Wir sind gerade erst mit dem Dreh [zu Staffel 2] fertig geworden und haben das Gefühl, es lief wirklich gut", so Gillen. Er sei gerade erst aus Kanada zurückgekommen, wo er über einen Zeitraum von vier bis fünf Monate für die neue Staffel von "Project Blue Book" gedreht habe, verriet der Hauptdarsteller weiter. Somit ist klar: Staffel 2 ist bereits im Kasten und dürfte nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen.

Auf der San Diego Comic-Con 2019 im Juli hatte der "History Channel" bekannt gegeben, Staffel 2 von "Project Blue Book" werde aktuell in Vancouver gedreht und werde im Winter 2019/2020 Premiere feiern. Da zwischen Dreh und Start jedoch noch einige Produktionsabläufe fallen, müssen wir uns definitiv noch bis 2020 gedulden, bis es soweit ist.

Wie Hauptdarsteller Michael Malarkey mittlerweile verkündete, soll es in den USA bereits am 21. Januar soweit sein: 

Davon, dass auch Staffel 2 (genau wie ihre Vorgängerstaffel) in Deutschland geschlagene zehn Monate länger auf sich warten lassen wird als in den USA, ist nicht auszugehen, immerhin hat die Show in TVNOW bereits ihr deutsches Serien-Zuhause gefunden.

„Project Blue Book“: Staffel 2 im Stream | Wo kann man die neuen Folgen sehen?

Wie uns auf Nachfrage mitgeteilt wurde, wird auch die 2. Staffel der Mystery-Serie wieder auf dem Streamingportal "TVNOW" zu sehen sein!

 

„Project Blue Book“ – Staffel 2: Handlung | Was erwartet uns in den neuen Folgen?

Bezüglich der Handlung erwartet uns laut Aidan Gillen Großes. "Ich finde, wenn man sich bei Staffel 2 nicht steigern kann, dann stimmt etwas nicht, denn, wenn man an ein Set zurückkommt, kennt man seine Stärken und Schwächen bereits und alle hatten genügend Zeit, sich kennenzulernen. Auch das Grundgerüst der Story steht bereits. Was die Handlung angeht, sind wir also in einer guten Position. Wir haben ein sehr gutes Gefühl, aber warten wir mal ab“, so der 51-Jährige zuversichtlich. "Wenn Staffel 2 erscheint, werden die Zuschauer bereits mit den Figuren vertraut sein und ihre Motivation kennen, was bedeutet, dass wir keine Zeit darauf verwenden müssen. Die Grundformel bleibt aber gleich. Jede Folge basiert auf einem echten UFO-Fall. Es gibt aber auch übergeordnete Handlungsstränge, die sich über zwei oder drei Episoden ausdehnen sowie Figuren, die nicht zu den Protagonisten gehören, aber immer wieder zurückkehren. Es gibt viele Gastrollen, die in bis zu fünf Folgen dabei sind“, erklärt Gillen.

Zudem habe sich nicht nur die Beziehung von Hynak und Quinn verändert, sondern auch ihre Motivation. Sie seien sich nun der Risiken bewusst. "Am Ende von Staffel 1 hat man Hynak und Quinn so sehr unter Druck gesetzt und sie in eine Ecke gedrängt, dass sie sich völlig im Klaren sind, dass es Dinge gibt, die ihre Vorgesetzten unter Verschluss halten wollen. Also nehmen sie sich vor, von innen herauszuarbeiten und der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Damit können wir jetzt spielen. Vielen ist offengeblieben. Wer Staffel 1 gesehen hat, weiß Bescheid.“

Weiterhin verriet uns Adian Gillen, in Staffel 2 werde man als Zuschauer zudem ein wenig mehr über Hynaks und Quinns ihr Privatleben erfahren. Da besonders letzterer in Staffel 1 nicht viel über sich preisgegeben hat, dürfte das interessant werden!

„Project Blue Book“ – Staffel 2: Die ersten drei Folgen drehen sich mit echten Fälle

"Project Blue Book": Captain Michael Quinn (Michael Malarkey, l.), Dr. J. Allen Hynek (Aidan Gillen)
Foto: TVNOW/ (c) 2017-2018 Ed Araquel

Wie auch schon im Falle von Staffel 1, basieren die Folgen der zweiten Staffel wieder auf wahren Begebenheiten. "Die ersten zwei bis drei Episoden beschäftigen sich mit sehr bekannten UFO-Fällen. Folge eins und zwei spielen in Roswell und verfolgen die Geschehnisse zurück bis 1947. Hynak und Quinn untersuchen den Fall, mit dem alles begann. Die Leute meinten, etwas gesehen zu haben, die Regierung behauptete aber, es sei nur ein Wetterballon gewesen. Am Ende stellte sich allerdings heraus, dass das Militär neues Überwachungs-Equipment getesteten hatte. Es gab also wirklich Geheimnistuerei und Vertuschungen, nur eben anders, als die Leute dachten", so der Darsteller. 

Für Gillen ist Roswell quasi der perfekte Einstieg für Staffel 2. "Die Leute sind mit dem Fall vertraut. Es ist eine coole Geschichte. Roswell, New Mexiko, lebt nicht umsonst bis heute von diesem Mythos und einer Art Alien-Tourismus."

Folge 3 hingegen wird sich mit dem sagenumwobenen Sperrgebiet Area 51 in Nevada beschäftigen, das bis heute im Besitz der United States Air Force und des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums ist. "Direkt danach beschäftigen wir uns mit Area 51, diesem mysteriösen Ödland in der US-Wüste, das vom Militär für Tests genutzt wird. Es ist bis heute ständig in den Nachrichten. Es gibt sogar Petitionen, die fordern, Area 51 zu stürmen, um endlich herauszufinden, was dort vor sich geht. Das interessiert die Leute“, so der Dr. Hynak-Darsteller begeistert. 

 

„Project Blue Book“ – Staffel 2: Darsteller | Wer kehrt in den neuen Folgen zurück?

Project Blue Book: General James Harding (Neal McDonough, hi.l.), Dr. J. Allen Hynek (Aidan Gillen, l.), Captain Michael Quinn (Michael Malarkey, r.)
General James Harding (Neal McDonough, hi.l.), Dr. J. Allen Hynek (Aidan Gillen, l.), Captain Michael Quinn (Michael Malarkey, r.). Foto: TVNOW/ (c) 2017-2018 Ed Araquel

Neben Aidan Gillen selbst werden in Staffel 2 auch Michael Malarkey als sein Partner Michael Quinn, Lauren Mennell als seine Frau Mimi, Ksenia Solo als Mimis mysteriöse Freundin Susie Miller, Michael Harney als General Hugh Valentine und Neal McDonough als General James Harding erneut mit von der Partie sein. 

„Project Blue Book“ – Staffel 2: Neuzugänge

Wie "Deadline" berichtet, stößt zudem Jerod Haynes in Staffel 2 als Neuzugang zur Besetzung von "Project Blue Book". Er wird als Daniel Banks wiederkehren, der als „hochrangiger, charismatischer CIA-Agent“ beschrieben wird und Hynek und Quinn auf Area 51 bei der Suche nach der Wahrheit unterstützen wird. Auch Keir O'Donnell ("Fargo" und "Sons of Anarchy") ist in der Rolle des William Blake in den neuen Folgen als Newcomer dabei, "Deadline" beschreibt ihn als „charmanten, exzentrischen Alien-Enthusiasten mit religiöser Hingabe für seine wöchentlichen UFO-Treffen“. Privat wird er Hynak gefährlich, denn er findet Gefallen an Mimi Hynek (Laura Mennell).“

 

„Project Blue Book“ – Staffel 2: Trailer

Während der erste Trailer eine Szene zeigte, in der ein Farmer offenbar von General James Harding zu einer falschen Aussage gezwungen wird, wird der neuste Trailer bereits wesentlich konkreter:



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt