Stars

Prinz Williams und Kates Baby: Wieso die Queen nicht ins Krankenhaus kam

Dicke Luft bei den Royals? Das royale Baby ist da, doch die Queen kennt den kleinen Prinzen noch immer nicht. Wieso Queen Elizabeth nicht ins Krankenhaus kam.

Herzogin Kate: Böser Streit mit der Queen
Prinz Williams und Kates Baby: Wieso die Queen nicht ins Krankenhaus kam Getty Images

In einem Statement gab der Kensington Palace gestern bekannt, die Queen sei „delighted“ (zu Deutsch: erfreut) über die Nachricht, die royale Familie sei um ein weiteres Mitglied gewachsen.

Doch besucht hat sie ihren neusten Ur-Enkelsohn bislang dennoch nicht.

Das liegt zum einen daran, dass Queen Elizabeth in letzter Zeit viel zu tun hatte. Mit Ausnahme einiger freudiger Ereignisse, wie der Feier ihres 92. Geburtstags am Sonntag, sind ihre Gedanken momentan bei ihrer kürzlich verstorbenen Freundin Barbara Bush. Die Queen trauert derzeit um die Ehefrau des ehemaligen US-Präsidenten George HW Bush, mit der sie eine langjährige Freundschaft verbunden haben soll.

 

Williams und Kates Baby: Heute lernt die Queen ihren neuen Ur-Enkel kennen

Zum anderen ist der Gang ins Krankenhaus nach der Geburt eines Enkels oder Ur-Enkels für die Queen traditionell einfach nicht vorgesehen. Während Herzogin Kate den den Wehen lag, war die Queen anderweitig beschäftigt. Wie „Hollywoodreporter“ berichtet, ritt die Queen am Tag der Geburt am Kensington Palace aus.

Der Palast soll auch der Ort sein, an dem sich die Queen und das neuste Mitglied der britischen Königsfamilie erstmals begegnen werden. Wie es die Tradition will, werden Prinz William und Herzogin Kate der Queen heute ihren Ur-Enkel vorführen.

 
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!