Stars

Prinz William und Herzogin Kate: Sorge wegen Coronavirus-Verdacht

Ausgerechnet Prinz William und Herzogin Kate müssen jetzt bangen: Denn an der Schule von Prinz George und Prinzessin Charlotte gibt es vier Verdachtsfälle auf Coronavirus.

Prinz William und Herzogin Kate
Prinz William und Herzogin Kate sind in Sorge um ihre Kinder: Gleich vier Coronavirus-Verdachtsfälle wurden an der Schule von Prinz George und Prinzessin Charlotte gemeldet! Getty Images

Nicht nur in Asien breitet sich das Coronavirus weiter aus, auch auf dem europäischen Kontinent gibt es immer mehr bestätigte Infektionen mit COVID-19, der offiziellen Bezeichnung für das grassierende Coronavirus. Gerade Schulen und Kindergärten stehen aktuell unter besonderer Beobachtung – auch in Großbritannien, wo es mittlerweile an knapp 40 Schulen Verdachtsfälle auf Coronavirus-Infektionen geben soll.

Doch vor allem eine Nachricht treibt den britischen Royals aktuell die Sorgenfalten auf die Stirn: Denn ausgerechnet an der renommierten "Thomas Battersea"-Schule in London soll es gleich vier Verdachtsfälle auf Coronavirus geben. Die Kinder befinden sich bereits in Selbstisolierung und sollen in Kürze getestet werden. Zwei der Kinder hatten nach einer Reise nach Norditalien plötzlich über erkältungsähnliche Symptome geklagt.

Auch die Kinder von Herzogin Kate und Prinz William, Prinzessin Charlotte und Prinz George, besuchen die "Thomas Battersea"-Schule in London. Aktuell hält die renommierte Lehranstalt, trotz der Verdachtsfälle, den Schulbetrieb aufrecht. Unklar ist aktuell, ob die Kinder von Herzogin Kate und Prinz William die Schule trotz der Verdachtsfälle weiterhin besuchen werden.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt