Stars

Prinz William: Darum kümmert er sich mehr um Prinz George als Kate

Wer Herzogin Kate und Prinz William mit ihren Kindern in der Öffentlichkeit ganz genau beobachtet, dem könnte aufgefallen sein, dass Prinz George stets an der Handy von William läuft, während Prinzessin Charlotte stets in der Nähe von Kate ist. Doch woran liegt das?

Prinz Willam: Darum kümmert er sich mehr um Prinz George als Kate
George und Prinz William stehen sich nahe. Foto: Getty Images
 

Prinz William: Er soll Prinz George auf seine Rolle vorbereiten

Tatsächlich hat Prinz William immer stets ein Auge auf den Vierjährigen und seine Schwester wird oft von Mama Kate getröstet. Royal-Expertin Jasmine Peters erklärte jetzt gegenüber "Daily Mail" das dies keineswegs Zufall sei, sondern sich dahinter ein konkreter Plan verbirgt.

"Es ist nicht ungewöhnlich, einen Vater nah bei seinem Sohn zu sehen, um eine Grundlage für seine Rolle und seine Aufgaben im Leben mit der Familie zu schaffen. Es wird oft geglaubt, dass es einen Mann braucht, um einen Jungen zu einem Mann zu erziehen", so die Expertin.

 

Herzogin Kate und Prinz William: Sie sind traditionelle Eltern

Das öffentliche Bild der Familie könnte aber noch einen weiteren Grund haben. "Es könnte wiederspiegeln, dass sie tradtionell sind, aber es zeigt auch die Relevanz der Bindung, die zwischen Vater und Sohn sowie Mutter und Tochter entsteht, welche sie beide schätzen und an der sie als liebende Eltern innig festhalten", erklärt Jasmine Peters.

Mit der Nähe zu seinem Sohn könnte Prinz William George also auf seine kommende Rolle als Vertreter der Adels-Familie und als wohlmöglich späterer Thronfolger vorbereiten. Trotz dieser großen Verantwortung haben Kate und William aber auch stets betont, dass sie sich um eine normale Erziehung ihrer Kinder bemühen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!