Stars

Prinz Harry & Meghan Markle: Liebes-Aus vorprogrammiert?

Schon vor der Hochzeit könnte die Beziehung von Prinz Harry und Meghan Markle zum Scheitern verurteilt sein. Insider sind sich einig: Das hält nicht lange - das Liebes-Aus ist vorprogrammiert. Und zu allem Überfluss erschien jetzt  auch noch ein Enthüllungs-Buch, das pikante Details aus Harrys früherem Liebesleben ans Licht bringt.

Meghan Markle u Prinz Harry
Neue Buch-Enthüllungen deuten darauf hin, dass die Ehe von Prinz Harry und Meghan Markle zum Scheitern verurteilt ist Foto: OWEN HUMPHREYS / Getty Images

„Ich gebe den beiden drei Jahre“, vermutet ein Insider aus dem Palast im Interview mit RadarOnline. Denn Prinz Harry liebt es, mit Frauen zu flirten. „Normalerweise steht er auf Blond. Meghan Markle ist zwar brünett, aber Harry ist besessen von allem, was mit Hollywood zu tun hat.“ Seine Freunde sind sich sicher, der Party-Prinz ist mehr in Meghans Starruhm verliebt, als in Meghan selbst. Schade nur, dass sie ihre Hollywood-Karriere für den Prinzen an den Nagel hängen musste.

 

Prinz Harry & Meghan Markle: Liebes-Aus vorprogrammiert?

Und auch Adelsexpertin Katie Nicholls verrät in ihrer neu erschienenen Biografie „Harry: Life, Loss and Love“, dass Meghan nicht seine erste Hollywood-Flamme ist. In der Vergangenheit soll er sich zum Beispiel mit „Avengers“-Darstellerin Scarlett Johansson in einem Londoner Club amüsiert haben und auch Cameron Diaz hinterließ Eindruck bei dem Rotschopf.

Aber Meghan scheint auch nicht ganz unschuldig. Im April soll das Buch „Meghan: A Hollywood Princess“ vom Diana-Biografen Andrew Morton erscheinen. Er wirft ihr vor, berechnend zu sein. Schon als Teenager hatte sie ein Faible für die Royals ­– Lady Di soll ihr größtes Vorbild gewesen sein: „Sie möchte Diana 2.0 werden“, erzählt ihre Freundin Ninaki Priddy dem Autoren.

Alle Infos rund um die Hochzeit erfahrt ihr im Video.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!