Kino

"Predator Upgrade": So groß war der Druck der Fans | Interview

Über 30 Jahre nach dem Original schlägt Regisseur Shane Black ("Lethal Weapon", "Iron Man 3") in "Predator Upgrade" ein neues Kapitel der Kult-Franchise auf: Im exklusiven TVMovie.de Video-Interview verriet er uns, wie er mit den enormen Fan-Erwartungen gegenüber der Film-Reihe umgeht und wie er sein perfektes Team gefunden hat.

Predator Regisseur Shane Black
Zurück in die Vergangenheit: Für "Predator Upgrade"-Regisseur Shane Black hat die Begegnung mit dem Kult-Jäger aus dem All eine ganz spezielle Vorgeschichte! Getty Images

Es gibt Dinge in Hollywood, die niemals aussterben: Buddy-Komödien von Shane Black und eine neue Inkarnation des "Predators" gehören wohl definitiv dazu. Dass sich ausgerechnet der beliebte Kult-Regisseur der großen Sci-Fi-Franchise annimmt und sie in "Predator Upgrade" rundum erneuern möchte, hat auch eine schöne Vorgeschichte: Denn im Original-Film von Regisseur John McTiernan aus dem Jahr 1987 war Black als Darsteller an der Seite von Arnold Schwarzenegger, Carl Weathers & Co. zu sehen – und gleichzeitig auch das erste prominente Opfer der tödlichen Killermaschine aus dem All.

Späte Rache also? Oder warum sollte man sich drei Jahrzehnte später einer ikonische Sci-Fi-Franchise annehmen, die schon einige Neuauflagen hinter sich hat und bei der man aus Fansicht eigentlich nur alles falsch machen kann? Im exklusiven TVMovie.de Video-Interview sprach der Regisseur ganz offen über seine Ideen zur Wiederbelebung des "Predators", über den enormen Fan-Druck und wie ihm der Film dabei half seine Tourette-Erkrankung zu verarbeiten. Das Video-Interview seht ihr hier:

 

"Predator Upgrade" startet am 13. September 2018 in den deutschen Kinos!

Interview und Text von: David Rams

Das Interview wurde am 03. September 2018 bei einem Interview-Termin in Madrid aufgezeichnet.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt