Stars

Porno-Stars sauer auf Samuel L. Jackson!

Eigentlich sollte es nur ein kleiner Scherz sein. Doch Samuel L. Jacksons Antwort auf die Frage nach der größten popkulturellen Errungenschaft der letzten 50 Jahre entfachte die Wut der Porno-Industrie.

"Redtube" platzte es Samuel L. Jackson spontan bei einem Interview zu "The Return of the First Avenger" heraus, als ein Journalist von dem Star wissen wollte, was er für die größte popkulturelle Errungenschaft der letzten 50 Jahre halte. Keine gute Idee: Bei "Redtube" handelt es sich um eine kostenlose Porno-Webseite, die in Deutschland aufgrund eines Abmahnskandals in den Schlagzeilen war. Doch besonders in den USA ist professionellen Sexdarstellern und -produzenten die Seite ein großes Dorn im Auge.

Schon kurze Zeit nach seiner Antwort hagelten wütende Proteste aus der US-Pornoindustrie auf den Schauspieler ein. Sie alle riefen dazu auf, alle Filme des "Pulp Fiction"-Stars zu boykottieren. Die US-Seite tmz.com zitierte einen Sprecher aus der Erotikbranche, dass Redtube nichts weiter als eine "illegale Download-Seite für Sex-Clips" sei. Pornostar Catalina Cruz schimpfte, dass Hollywood sich ständig über Film-Piraterie aufrege, aber ein Star wie Samuel L. Jackson es "ganz offensichtlich für völlig in Ordnung hält, wenn Sex-Darsteller um ihren Lohn betrogen werden." Auch Erotik-Darstellerin und Regisseurin Jessica Drake unterstützte die Aussage und fordert, dass "die Erwachsenen-Industrie das gleiche Recht auf Schutz vor Online-Piraterie haben muss, wie die etablierte Filmindustrie".

Die Pornobranche fordert nun eine öffentliche Entschuldigung von Samuel L. Jackson. Schauspielerin Tanya Tate würde dem Darsteller sogar alle Sex-Streifen, in der sie zu sehen ist, zukommen lassen, wenn er seine Aussage zurücknimmt. Jackson hat allerdings von dem Angebot noch keinen Gebrauch gemacht und schweigt bisher zu den Anschuldigungen.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!