VOD

Pornhub: Deshalb wurden Millionen von Videos gelöscht!

Millionen von Sex-Videos wurden auf der Erwachsenenplattform Pornhub innerhalb von wenigen Stunden gelöscht. Das ist der Grund für die massive Löschaktion!

Pornhub dreht "normalen" Film
PornHub ist weltweit einer der größten Anbieter von Sexfilmen. Foto: Pornhub

Von 13,5 Millionen auf 2,9 Millionen PornHub-Videos innerhalb weniger Stunden. Die Plattform hat sich nach der öffentlichen Kritik neu strukturiert und zahlreiche Pornos aus dem Online-Angebot gelöscht. Außerdem können nur noch verifizierte Nutzer Inhalte hochladen. Anonymität = Fehlanzeige. Die Ursache für diese Porno-Revolution liegt in den weitverbreiteten Rache- oder Gewaltpornos, die gegen den Willen der dargestellten Frauen oder Männer anonym veröffentlicht werden. Um den Ganzen nun einen Riegel vorzusetzen, hat PornHub anonymen Nutzern nun den Stecker gezogen. Dies trifft vor allem die Kategorie der Amateur-Pornos.

 

Pornhub: Nur noch verifizierte Inhalte

Auslöser für die von Pornhub schon im November angekündigte Neustrukturierung war die Reportage „The Children of Pornhub“, in der berichtet wurde, wie Videos von Vergewaltigungen von Minderjährigen und Erwachsenen trotz expliziter und wiederholter Aufforderungen Betroffener einfach nicht von der Plattform verschwanden. Auch die Zahlungsdienstleister MasterCard und Visa machten Druck und beendeten die Zusammenarbeit mit dem Porno-Anbieter, sollten keine Änderungen vorgenommen werden. Da Pornhub sowie die zahlreichen Content-Ersteller von der Bezahlfunktion weitestgehend abhängig ist, kam die Plattform nun den weit reichenden Forderungen nach.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt