Fernsehen

„Popstars“: Unbeliebter als je zuvor!

Von der Neuauflage der einstmals erfolgreichen Pro7-Show „Popstars“ hat sich RTL II einiges versprochen, doch das Casting-Event entpuppt sich als Quoten-Desaster.

Popstars, Stefanie Heinzmann, Miss Platnum, RTL "
/ RTL II

Kein guter Abend für die Show-Runner von „Popstars“ – bereits eine Woche nach dem Auftakt der neuen Staffel stürzen die Zuschauer-Zahlen in den Keller, lediglich 690.000 Menschen sahen zu, wie sich die Kandidaten der Jury um Miss Platnum, Stefanie Heinzmann und Bella Garcia stellten.

Der Marktanteil lag gerade einmal bei lausigen 2,4 Prozent, für die Prime-Time eine absolute Katastrophe. Auch in der Startwoche zuvor konnte die Show nur 3,5 Prozent der Zuschauer am Fernseher halten.

Obwohl „Popstars“ in der Vergangenheit für Qualität und Erfolg stand und beliebte Bands wie die „No Angels“, „Bro’Sis“ und „Monrose“ hervorbrachte, zeigt sich, ähnlich wie bei „DSDS“ oder „The Voice“, dass das Publikum sich nach jahrelanger Laufzeit an Casting-Programmen sattgesehen hat. Neben den alten Konzepten müssen auch neue Show-Formate wie „Rising Star“ oder „Keep Your Light Shining“ nach nur einer Staffel kapitulieren.

Als weiterer Faktor spielt sicher die Jury-Besetzung eine entscheidende Rolle. Saßen früher noch echte Kult-Figuren, wie Fitness-Coach Detlef D! Soost oder Sängerin Sabrina Setlur hinter dem Pult, bewerten jetzt die zurückhaltende Stefanie Heinzmann (die ebenfalls gecastet wurde), die unbekannte Tänzerin Bella Garcia und die Berliner Rapperin Miss Platnum die Kandidaten. Ein Trio, das von sich aus keine Zuschauer zieht.

Für RTL II bleibt zu hoffen, dass die Quoten in den heißen Entscheidungsphasen noch ansteigen werden. Ansonsten könnte die Neuauflage schon nach einer Staffel wieder vor der Absetzung stehen.



Tags:
TV Movie empfiehlt