Gaming

Pokémon: Let's Go: So hängt es mit Pokémon GO zusammen!

"Pokémon: Let's Go" bringt die Taschenmonster erstmalig auf die Switch. Ein neuer Trailer zeigt, wie das Spiel sich mit dem Handy-Game "Pokémon GO" verbinden lässt.

Pokémon Lets Go Zapdos
Im neuen "Pokémon Let's Go"-Trailer sieht man neue Features und legendäre Pokémon Bild: NIntendo
 

Ab dem 16. November stehen "Pokémon: Let's Go Pikachu" und "Pokémon: Let's Go Evoli" in den Läden. Doch vieles ist bei dem Spiel immer noch unklar, zum Beispiel, wie sich "Pokémon GO" mit dem Switch-Spiel verbinden lässt. Im neuen Trailer sieht man nun eine der Möglichkeiten.

So kann man seine unterwegs gefangenen Pokémon über Bluetooth in den sogenannten GO Park übertragen. Wenn man sie an diesem Ort findet und fängt, kann man die jeweiligen Pokémon mit auf sein Abenteuer auf der Switch mitnehmen. Doch: Das funktioniert nur mit den Pokémon der ersten Generation, sprich aus der Kanto-Region. Immerhin schließt das auch deren Alola-Formen mit ein.

Ein weiteres vorgestelltes Feature sind Bonbons. Anders als bisher kann man seine Taschenmonster nicht nur durch Kämpfe stärken, sondern über spezielle Süßigkeiten bestimmte Werte gezielt steigern. Diese Bonbons erhält man, indem man Professor Eich Pokémon schickt, den Pokéball Plus Controller benutzt - oder ein neues Minispiel im GO Park spielt.

Zu guter Letzt geht es noch um die legendären Pokémon. Die sollen nämlich deutlich schwerer zu fangen sein und man muss sie erst bekämpfen. Außerdem wird das äußerst seltene Mew in "Pokémon Let's Go" enthalten sein - allerdings bekommt man das Monster nur, wenn man den Pokéball Plus hat.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!