Stars

„Pippi Langstrumpf“: Das traurige Schicksal von "Annika" | Maria Persson heute

Wer meint, Maria Persson alias Annika habe nach „Pippi Langstrumpf“ ausgesorgt, der irrt. So schlecht geht es dem ehemaligen Kinderstar heute.

Pippi Langstrumpf
„Pippi Langstrumpf“-Darstellerin Maria Persson alias Annika lebt heute verarmt auf der spanischen Insel Mallorca. Auch Inger Nilsson alias Pippi und Pär Sundberg alias Tommy wurden durch ihre Rollen nicht reich.

Maria Persson war zehn Jahre alt, als sie das erste Mal in „Pippi Langstrumpf“ als Annika Settergren zu sehen war. Ihr Gesicht gehört für viele zu einer der schönsten Kindheitserinnerungen überhaupt. Doch die Rolle ihres Lebens brachte der heute 60-Jährigen zwar Ruhm, von Reichtum kann jedoch beim besten Willen nicht die Rede sein.

Statt einer saftigen Gage erhielt die Darstellerin nur etwa 2.000 Euro. „Keiner wusste, wie erfolgreich die Filme werden würden, und in Schweden war es damals nicht üblich, Kinderdarstellern viel Geld zu bezahlen“, so Persson in einem Interview mit „Bunte“. „Als meine Eltern nach dem ersten Film nach mehr Geld fragten, drohte mir die Produktionsfirma damit, mich neu zu besetzen.“

Auch nach den Kinderfilmen hielt Maria Perssons Pechsträhne weiter an. Zwar besuchte sie die Schauspielschule Calle Flygares teaterskola, nach ihrer Rolle als Annika konnte sie als Schauspielerin jedoch nicht richtig Fuß fassen.

Stattdessen machte sie eine Ausbildung zur Krankenschwester. 1980 lernte sie einen Spanier kennen und zog gemeinsam mit ihm nach Mallorca. Nachdem die Beziehung in die Brüche gegangen war, lernte sie ihren späteren Mann kennen und bekam mit ihm Sohn Oscar. Gemeinsam eröffneten die Eheleute eine Bar in Palma, die jedoch verkauft werden musste, nachdem die Beziehung des Paares geendet hatte. Zuletzt arbeitete Maria Persson als Altenpflegerin und lebt heute verarmt auf der spanischen Insel. Dort teilt sie sich nach übereinstimmenden Medienberichten eine Zweizimmerwohnung mit ihrem Sohn Oscar und dessen Freundin. 

„Keiner glaubte mir, dass es mir nicht gut geht, denn ich bin Annika und muss doch eigentlich reich und glücklich sein“, so der ehemalige Kinderstar weiter. Selbst eine dringend benötigte Knieoperatior wegen einer Arthrose habe sie seit Jahren aufgeschoben, da ihr die finanziellen Mittel dazu fehlten.

Ein kleiner Lichtblick: Nach einer Spendenaktion, die Fans der „Pippi-Langstrumpf“-Kinderstars 2019 ins Leben riefen, kamen Persson, Inger Nilsson alias Pippi und Pär Sundberg alias Tommy immerhin zu jeweils 10.000 Euro.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt