Serien

"Pinky und der Brain" feiern in "Animaniacs"-Neuauflage ihr Comeback

Ein echter Zeichentrick-Klassiker wird schon bald sein Comeback feiern, denn wie Synchronsprecher Rob Paulsen bestätigte, kehren „Pinky und der Brain“ in Hulus “Animaniacs”-Neuauflage zurück.

Pinky und der Brain" kehren zurück
Die machthungrigen und verrückten Labormäuse "Pinky und der Brain" feiern in "Animaniacs"-Neuauflage ihr Comeback. Bild: Warner Bros. Television Animation

Die Kinder der 90er werden sie in guter und lebhafter Erinnerung haben: den Pinky und den Brain. Zwischen 1995 bis 1998 trieben diese Zeichentrickhelden der etwas anderen Art auf den amerikanischen Fernsehbildschirmen ihr Unwesen, 1997 schafften sie auch den Sprung ins deutsche TV – der erste Schritt zur Weltherrschaft quasi. Genau die wollten die sprechenden Labormäuse nämlich an sich reißen. Treibende Kraft war dabei stets der clevere Brain, der in jeder Folge neue Allmachtsphantasien ausbrütete und den treudoofen Pinky dazu überredete, diese in die Tat umzusetzen – oder es zumindest zu versuchen. Am Ende scheiterte jeder Versuch kläglich, doch das konnte das Power-Duo nicht aufhalten und so versuchten sie in der nächsten Folge einfach direkt wieder ihr Glück.

Ihren ersten Auftritt hatten die beiden Mäuse übrigens in der US-amerikanische Warner Bros. Television-Zeichentrickserie „Animaniacs“, die Steven Spielberg von 1993 bis 1998 produzierte. Diese Serie wiederum drehte sich um drei nicht minder verrückte Figuren: die „Warner Brothers“ Yakko und Wakko Warner sowie die „Warner Sister“ Dot, die in den berühmten (tatsächlich existierenden) Wasserturm der Warner Studios gesperrt wurden und die Flucht fortan zu ihrem Lebensziel machten.

Die Serie „Animaniacs“ feiert nun - rund 20 Jahre seit der letzten Ausstrahlung – ihr Comeback und mit ihr nicht nur Yakko, Wakko und Dot, sondern eben auch der Pinky und der Brain!

 

Synchronsprecher bestätigt "Animaniacs" und "Pinky und der Brain"-Comeback

Bestätigt wurde dies von Synchronsprecher Rob Paulsen, der mit „Comicbook.com“ über Warner Brothers „Animaniacs“-Pläne sprach. Rob Paulsen lieh seinerzeit sowohl Pinky als auch Yakko Warner seine Stimme. Dass diese Figuren nun tatsächlich ein Comeback feiern dürfen, ist für Paulsen eine tolle Sache: "Es ist unmöglich auszudrücken, was für ein Kompliment das ist.“

Statt die Rollen mit neuen Sprechern zu besetzen, baut Hulu für das Reboot auf die alten Synchronmeister: So wir Rob Paulsen im englischsprachigen Original erneut Yakko vertonen, Wakko wird wieder von Jess Harnell gesprochen und Dot von Tress MacNeill. Auch Pinky bekommt erneut Rob Paulsens Stimme verliehen und Brain wird wieder von Maurice LaMarche gesprochen.

Ob auch die deutsche Version wieder mit Uwe Büschken als Pinky (67) und Jan Spitzer (72) als Brain aufwarten wird, ist unklar, wäre jedoch wünschenswert.

Ein genaues Veröffentlichungsdatum ist derzeit noch nicht bekannt. Ursprünglich wurde spekuliert, die Serie könne bereits im Herbst 2020 ihr Comeback feiern, nun, im Hinblick auf Corona, ist dies jedoch weniger realistisch.

Wir bleiben geduldig. Immerhin warten wir bereits zwei Jahrzehnte auf ein Comeback!

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt