Kino

"Phantastische Tierwesen 2": Rassismus-Vorwürfe gegen J.K. Rowling

J.K. Rowling muss sich harten Vorwürfen stellen. Viele Fans finden die neueste Besetzung in "Phantastische Tierwesen 2" rassistisch.

J. K. Rowling
J.K. Rowling äußert sich zu Rassismus-Vorwürfen / Getty Images

Viele Fans sind erzürnt! Der Grund: In dem finalen Trailer zum Kinofilm "Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen" wird ein überraschendes Detail klar: Bei Voldemorts Schlange Nagini handelt es sich um einen verzauberten Menschen, verkörpert von der koreanischen Schauspielerin Claudia Kim.

Claudia Kim spielt die menschliche Nagini          Screenshot/Warner Bros.
 

J.K. Rowling: Rassismus-Vorwürfe bei Twitter

Das spaltet die Fan-Gemeinde. Viele sind von der neuen Entwicklung begeistert, wohingegen andere J.K. Rowling Rassismus vorwerfen. Eine Nutzerin schreibt zum Beispiel, dass Nagini zu einer Koreanerin werde, sei absoluter "Müll".

Auf Twitter kontert die Schriftstellerin nun persönlich: "Die Naga sind schlangenartige, mystische Figuren aus der indonesischen Myhtologie, daher der Name 'Nagini'. Manchmal werden sie mit Flügeln, manchmal als halb Mensch, halb Schlange dargestellt. Indonesien beinhaltet einige hundert ethnische Gruppierungen, darunter Javaner, Chinesen und Betawi. Ich wünsche dir einen tollen Tag."

 

 

"Phantastische Tierwesen2": Nagini ist ein 'Maledictus'

Das Nagini aus dem asiatischen Raum stammt scheint also schon seit langer Zeit geplant gewesen zu sein. Ob die Fan-Gemeinde sich damit zufrieden gibt? Eine weitere Frage beschäftigt: Was genau ist Nagini? J.K. Rowling erklärt: "Nagini ist ein 'Maledictus' – ein Mensch, der sich aufgrund eines Blutfluches in ein Tier verwandelt hat." "Phantastische Tierwesen 2" kommt am 15. November in die deutschen Kinos.

 

 Laura-Sophie Stein

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt