Filme

Phantastische Tierwesen 2: Dieses Cover lüftet Geheimnisse!

Im November startet der 2. Teil zu Phantastische Tierwesen „Grindelwalds Verbrechen“ in den Kinos. Jetzt wurde das Cover zum Drehbuch veröffentlicht und es verrät einige Geheimnisse, die uns im Film erwarten.

Phantastische Tierwesen
Das Drehbuch-Cover zu Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen wirft einige Fragen auf und lüftet so manches Geheimnis Warner Bros

Das Buch-Cover wurde vom Designer-Duo Miraphora Mina und Eduardo Lima, alias MinaLima entworfen. Sie bilden auch das Grafikdesign-Team hinter Harry Potter und Phantastische Tierwesen. „Es gibt einige Ostereier und versteckte Schätze auf dem Cover, die alle miteinander verbunden sind“, erklären die Designer.

 

Phantastische Tierwesen 2: Paris und Nicolas Flamel

Besonders der Eiffelturm steht im Zentrum, was darauf schließen lässt, dass sich das meiste in Paris abspielen wird. Aber vor allem ein Hinweis bringt die Fans zum Ausrasten. Am rechten Rand ist ein kleines Schloss mit den Initialen NF zu sehen.

Das könnte für Nicolas Flamel stehen. Er ist der berühmte Alchemist und Freund von Dumbledore, der es geschafft hat, den Stein der Weisen zu erschaffen. Bisher wurde nur spekuliert, dass er in Phantastische Tierwesen eine Rolle spielt, aber die Initialen sind ein sehr deutlicher hinweis.

Diese Vermutung wird noch mehr bestärkt, durch den Stein, der im Zentrum des Covers, am oberen Rand zu sehen ist. Aber zurück zum Eiffelturm. Der verrät nämlich noch etwas mehr. An der Spitze sind Schemen zu erkennen, die zwei Vogelköpfe darstellen könnten. Rechts und links vom Turm sind die Flügel zu sehen.

 

Phantastische Tierwesen 2: Welche Rolle spielt Phönix Fawkes?

Das könnte ein Symbol für einen Phönix sein. Bekommen wir also Dumbledores Phönix Fawkes zu sehen? We genau hinschaut findet also so einige verstreckte Hinweise. Wir wollen nicht zu viel verraten, aber schaut euch das Cover etwas genauer an, wenn ihr Lust habt.

Wir sind jedenfalls gespannt, welche dieser Theorien tatsächlich in Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen zu sehen sind, denn schon der Trailer hat einiges verraten:

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt