Fernsehen

Peter Kloeppel-Nachfolger? Maik Meuser moderiert jetzt "RTL aktuell"

Bislang moderierte er das RTL-„Nachtjournal“, jetzt wird Maik Meuser bereits am Vorabend bei "RTL aktuell" zu sehen sein. Wird er der neue Peter Kloeppel?

Maik Meuser
Maik Meuser stößt zum Team von Peter Kloeppel bei "RTL aktuell" hinzu. getty

Verstärkung für das "RTL aktuell"-Team

Der Sender scheint zufrieden mit ihm zu sein: Moderator Maik Meuser bekommt eine größere Bühne! Er wird in Zukunft neben dem „Nachtjournal“ auch das Team von Peter Kloeppel  und Annett Möller verstärken und durch „RTL aktuell“ führen, wie der Sender bei dem Programmscreening in Hamburg vermeldete. Dort wird er ab November an zwei Wochenenden im Monat die Hauptnachrichten moderieren und ab und zu für Annett Möller einspringen. 

Damit löst er Lothar Keller an, der zum „Nachtjournal“ geht. Dort wird sich Keller mit Ilka Essmüller abwechseln und als Chefkorresponent zudem die Präsenz des Senders in Brüssel vorantreiben.  Dennoch wird Maik Meuser der Nachtsendung erhalten bleiben und dort auch für investigative Reportagen unterwegs sein.

Nachfolger von Peter Kloeppel?

Schon lange wird spekuliert, wer wohl eines Tages das schwere Erbe von Urgestein Peter Kloeppel antritt. Nun hat Maik Meuser die Chance, sich im Hauptprogramm zu beweisen. Ob er einmal die Nachfolge des „RTL aktuell“-Anchormans antreten wird?

Maik Meuser tritt in große Fußstapfen: Peter Kloeppel gilt als einer der renommiertesten Journalisten Deutschlands und wurde für seine Arbeit bereits mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Doch auch ein peter Kloeppel hat einmal klein angefangen: Seine ersten journalistischen Erfahrungen sammelte er während seiner Redakteursausbildung mit Beiträgen für RTL plus, ein paar Jahre später stieg er zum Studioleiter des Senders in Bonn auf und ging als Korrespondent in die USA. 

Seit seiner Rückkehr 1992 ist er das Gesicht der Nachrichtensendung „RTL aktuell“, wurde sogar Chefredaktuer. Diesen Posten legte er allerdings 2014 nieder. Im vergangenen Jahr feierte er sein 30-jähriges Dienstjubiläum bei RTL. 

Gute Chancen

Der Journalist und Moderator hat gute Karten und bringt viel Erfahrung mit: Bereits vor, während und nach seinem Studium der Politikwissenschaft und Germanistik war Maik Meuser für verschiedene Zeitungen und Sender, unter anderem bei SWR, ZDF und Arte, tätig.

Später absolvierte er eine trimediale Redakteursausbildung beim deutschen Auslandssender Deutsche Welle, arbeitete währenddessen auch in Singapur und Brüssel und moderierte anschließend die Hauptnachrichtensendung „Journal“. 2015 wechselte er zu dem Kölner Privatsender RTL, bei dem er bislang hauptsächlich für das „Nachtjournal“ tätig war. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt