Stars

Pete Doherty aus Entzugsklinik geworfen!

Pete Doherty muss sich eine andere Einrichtung suchen, um seinen Entzug zu beenden - er wurde aus der Entzugsklinik in Thailand geworfen.

Der Rocker muss die Entzugsklinik in Thailand nun wenige Wochen, nachdem er in der Einrichtung eincheckte, bereits wieder verlassen, wie die britische "Daily Mail" berichtet. Im Gespräch mit der Publikation erklärte Klinikchef Alastair Mordey, dass der ehemalige Sänger der Band Libertines die Klinik verlassen musste, nachdem er einen schlechten Einfluss auf die übrigen Patienten ausgeübt habe. "Pete wurde heute aus therapeutischen Gründen entlassen", erklärt Mordey. "Für unsere übrigen Klienten ist es wichtig, dass das Programm für die anderen Patienten aufrecht erhalten wird, damit sie eine gute Chance haben, zu genesen. Pete versteht das, und weshalb wir ihn gebeten haben, zu gehen."

Obwohl der Musiker die Klinik nicht freiwillig verlassen hat, sei die Trennung von Doherty freundschaftlich, betont der Klinikleiter. "Trotzdem sind wir enttäuscht, ihn gehen zu lassen. Wir hoffen, dass ihm einige der Dinge, die er hier gelernt hat, in Zukunft helfen werden. Und wir freuen uns auf den Tag, an dem er sich doch dazu entschließt, eine Heilung noch einmal in Betracht zu ziehen."

Pete Doherty hatte sich vor drei Wochen in die Klinik begeben und damit zum wiederholten Male versucht, seiner Kokain- und Cracksucht Herr zu werden. Zuvor hatte er bereits mehrmals versucht, von den Drogen loszukommen, scheiterte jedoch jedes Mal.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt