Gaming

Neues Symbol warnt vor Extra-Ausgaben bei Games

PEGI, die in Europa für die Alterseinstufung von Videospielen verantwortlich sind, wollen mit einem neuen Symbol vor Ingame-Käufen warnen.

Star Wars Battlefront 2
Vor Ingame-Käufen in Spielen wie "Star Wars: Battlefront 2" soll künftig gewarnt werden DICE/EA

Bei Ingame-Käufen handelt es sich um optionale Ausgaben mit Echtgeld, die man innerhalb eines Spiels tätigen kann. Darunter fallen zum Beispiel das Kaufen von Premium-Währung oder schnellerer Fortschritt. Diese Masche war vor allem in kostenlosen Onlinespielen wie Fortnight verbreitet, inzwischen findet man sie allerdings auch immer häufiger in Vollpreisspielen für PS4 & Co. Viele Spieler kritisieren diese Entwicklung, Spiele wie "Star Wars: Battlefront 2" waren ohne Extra-Ausgaben nur schwer spielbar.

Nun will PEGI genau solche Spiele kennzeichnen. In einer Pressemitteilung gibt der Verband bekannt, dass man dadurch vor allem Eltern, die ihren Kindern Spiele besorgen, auf die Existenz der Ingame-Käufe aufmerksam machen möchte. Zwar tun sie dies bereits bei Games, die man nur digital kaufen kann, auf normalen Verpackungen war dies jedoch bisher nicht der Fall.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt