Kino

"Peanuts"-Film: Erste Bilder mit Charlie Brown & Snoopy

"Peanuts"-Film: Erste Bilder mit Charlie Brown & Snoopy
"Peanuts"-Film: Erste Bilder mit Charlie Brown & Snoopy (Fox) Fox

Die Vorstadt-Kids um den ewigen Verlierer Charlie Brown kommen als 3D-Animation ins Kino. Neben ersten Details zur Handlung und zum Look gibt's die ersten Szenenfotos!

Was immer er versucht, es klappt nicht: Charlie Brown, der kleine Junge mit dem gelben Pulli mit braunem Blitzmuster ist einfach der ewige Loser. Dafür ist sein frecher Beagle Snoopy ein echter Tausendsassa, der nur so vor Ideen und Fantasie sprüht und purzelbaumschlagend sein Leben genießt. Die beiden zusammen: unzertrennlich! Und so präsentieren sich Charlie Brown und Snoopy auch auf dem ersten Szenenbild aus dem 3D-Animationsfilm zum Kult-Comic "Peanuts", der am 3. Dezember 2015 ins Kino kommt. Wie, computeranimiert in 3D?!? Ausgerechnet bei den Peanuts, denen doch gerade das Einfache und Handgemachte ihren besonderen Charme verlieh? Produzent und Drehbuchautor Craig Schulz, Sohn des Erfinders und Zeichners Charles M. Schulz, kennt die Bedenken der Fans und beruhigt: "Ich beschütze das Besondere an den Peanuts viel stärker, als das mein Vater je getan hat", verspricht Craig. "Unser Ziel Nummer eins war immer, seinem Werk und Vermächtnis treu zu bleiben."

 

Der große Kürbis - jetzt noch größer dank 3D!

Auch die 3D-Animation hätte seinem Vater gefallen, meint Craig Schulz: "Er hätte sie mit offenen Armen begrüßt - denn sie bringt einem dem Comic-Strip viel näher." Nur bei der Handlung gibt sich Schulz recht einsilbig: "Es geht um einen Jungen mit großem Wasserkopf und seinen Hund - mehr werde ich nicht verraten!" Dennoch ist zumindest durchgesickert, dass Charlie Browns große Liebe, das kleine rothaarige Mädchen, einen Auftritt im Kinofilm haben wird. Regisseur Steve Martino, der sich mit "Horton hört ein Hu!" und "Ice Age" einen Namen als Animationsexperte gemacht hat, verrät außerdem: "Wir fliegen mit Snoopy durch seine Fantasiewelt, und das auf der ganz großen Leinwand. Und er wird gaaanz weiches weißes Fell haben!" Und Koproduzent Paul Feig ("Taffe Mädels") verspricht, dass es keine Modernisierung mit der Brechstange geben wird: "Snoopy wird nicht rappen und niemand wird Arschwackel-Tänze hinlegen - die Peanuts sind bei uns in besten Händen!" Ob der "Peanuts"-Film wirklich den Charme der Comics auf die Leinwand zu zaubern vermag, das gibt's dann ab 3.12.2015 im Kino zu erleben.



Tags:
TV Movie empfiehlt