Kino

"Pawn Sacrifice": Liev Schreiber als Schachmeister Boris Spassky dabei

"Pawn Sacrifice": Liev Schreiber als Schachmeister Boris Spassky dabei
"Pawn Sacrifice": Liev Schreiber als Schachmeister Boris Spassky dabei

Der seit längerem geplante Kinofilm Pawn Sacrifice handelt von der historischen Schachpartie zwischen dem US-Amerikaner Bobby

Der seit längerem geplante Kinofilm Pawn Sacrifice handelt von der historischen Schachpartie zwischen dem US-Amerikaner Bobby Fischer und dem mehrfachen Weltmeister Boris Wassiljewitsch Spasski im Jahr 1972, bei dem Fischer erstmals die Weltmeisterschaft gewann. Nach einigen Umbesetzungen scheint das Filmrojekt nun wieder in Fahrt zu kommen. Wie das US-Branchenblatt "The Hollywood Reporter" berichtet, übernimmt Liev Schreiber, der derzeit in der erfolgreichen US-Serie "Ray Donovan" auf Showtime zu sehen ist, die Rolle des russischen Schachmeisters Boris Spasski. Sein Gegenspieler Bobby Fischer wird von Tobey Maguire dargestellt. Ebenfalls neu an Bord ist Peter Sarsgaard in der Rolle eines Priesters und guter Freund von Fischer. Ursprünglich sollte David Fincher die Regie führen, der zwischenzeitlich das auf Eis liegende Filmprojekt wieder verließ. Für Ersatz ist bereits gesorgt: So hat nun Edward Zwick auf dem Regiestuhl Platz genommen. Das Drehbuch stammt aus der Feder von Steven Knight ("Tödliche Versprechen"), der sich neben Gail Katz und Tobey Maguire auch die Produktion verantwortlich. Mit der Neubesetzung dürfte es nun nicht mehr allzu lange dauern, bis die Dreharbeiten zu Pawn Sacrifice für einen geplanten Kinostart im nächsten Jahr beginnen.


Tags:
TV Movie empfiehlt