Fernsehen

Panne bei „Tagesschau24“ | Jan Hofer prahlt öffentlich mit seinem Vermögen

Bei der Tagesschau-Folge vom 19. August kam es zu einer peinlichen Panne, die Moderatoren sprachen vor allen Leuten über ihre Vermögensverhältnisse.

Tagesschau: Jan Hofer kehrt als Moderator zurück!
Tagesschau-Moderator Jan Hofer prahlt öffentlich mit seinem Vermögen Foto: © NDR/Thorsten Jander

In Zukunft werden die „Tagesschau“-Moderatoren Claus-Erich Boetzkes und Jan Hofer wohl zweifach kontrollieren, ob die Mikros im Studio wirklich aus sind: Am Ende der 15-Uhr-Sendung am 19. August begrüßte Boetzkes seine Ablösung Hofer mit den Worten „Hast du von deinem Auto eigentlich die Achsen verstärken lassen?“. Der erst verwirrte Hofer muss nachfragen, was ein Kollege damit meint: „Damit du die Honorare fahren kannst, ohne dass das Ding wegknickt“, erklärt Boetzkes. Wohl eine Anspielung auf die hohen Honorare des Nachrichtensprechers. Was die beiden nicht wissen, die Mikros im Studio waren noch an und alle Tagesschau-Zuschauer wurden Zeugen der peinlichen Unterhaltung.

 

Tagesschau: Moderator gibt mit Bitcoins und Immobilien an

Doch damit nicht genug, erst einmal darauf angesprochen gibt Hofer mit seinen Bitcoins und seiner Immobilie an, die kürzlich von der Bank neu eingeschätzt wurde. Sie sei jetzt das „dreifache“ wert. Ein guter Grund für Kollege Boetzkes mal zu fragen, warum er überhaupt noch arbeite: „Weiß ich auch nicht“, gesteht dieser. Viele Zuschauer zeigen sich empört über das Gespräch: „Da gehen also meine GEZ-Gebühren hin“, schreibt ein wütender User im Netz. „Bei dem Vorfall handelt es sich um eine Panne. Das Gespräch war privat und nicht ernst gemeint", erklärt Juliane Leopold, Redaktionsleiterin von „tagesschau.de“ gegenüber „t-online.de“. Die Glaubwürdigkeit dieser Aussage ist aber sehr fragwürdig.

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt