Kino

"Panem"-Star Jennifer Lawrence wurde gemobbt

Als Teenager musste Jennifer Lawrence in der Schule einiges über sich ergehen lassen. Doch das hat sie nur stärker gemacht.

Was dich nicht umbringt, macht dich stärker - diese Weisheit kann Jennifer Lawrence inzwischen ohne zu zögern unterschreiben. Als Teenie wurde der Star aus "Tribute von Panem" von ihren Mitschülerinnen gemobbt und musste viele Erniedrigungen über sich ergehen lassen. Erst als sie mit 14 die Schule verließ, um ihre Show-Karriere zu starten, wurde alles besser. Könnte Jennifer Lawrence die Zeit noch einmal zurück drehen, würde sie einiges anders machen: "Mein Rat an mein jüngeres Ich wäre: Reg dich nicht über diese Miststücke auf. Wenn man zurück blickt und erkennt, wie viel Zeit man darauf verschwendet hat, zu versuchen, von anderen gemocht zu werden und sich cool zu kleiden, wird einem erst klar, dass das gar nicht wichtig ist." Aus eigener Erfahrung kann die Schauspielerin also allen Leidensgenossinnen nur sagen, dass es für das weitere Leben völlig egal ist, ob die beliebten Mitschülerinnen einen mögen oder nicht.

 

Jennifer Lawrence auf dem Weg nach oben

Und man sieht, was inzwischen aus ihr geworden ist. Früher wurde Jennifer Lawrence gehänselt, heute, nur wenige Jahre später, hat sie eine Oscar-Nominierung und die Hauptrolle in einer Blockbuster-Trilogie in der Tasche. Das sollte vielen Teenagern Mut machen, die sich derzeit durch ihre ungeliebte Schulzeit quälen müssen.



Tags:
TV Movie empfiehlt