Serien

„Outlander“ - Staffel 5: Verlässt Brianna Amerika?

Staffel 4 von „Outlander“ endete damit, dass Brianna ihr Kind bekommt und endlich wieder mit Roger vereint ist. Eine Fantheorie sagt nun jedoch voraus, dass die frischgebackene Mutter Amerika und damit auch ihre Familie verlässt.

Outlander-Staffel 4: Brianna im 18. Jh.
„Outlander“: In Staffel 5 könnte Brianna Amerika verlassen. | MG RTL D / © 2018 Starz Entertainment, LLC

Nach dem spannenden Finale von Staffel 4 können die Fans gar nicht abwarten, wie es bei „Outlander“ weitergeht. In der Wartezeit auf Staffel 5 entstehen deswegen unzählige Fantheorien, in denen über die zukünftigen Ereignisse spekuliert wird.

Eine dieser Fantheorien besagt, dass Brianna in Staffel 5 Amerika verlässt und ihre Familie zurücklässt. Doch wieso sollte sie so etwas tun? Schließlich ist sie gerade erst Mutter geworden und hat ihren Liebsten Roger zurück.

 

„Outlander“ - Staffel 5: Erfährt Brianna von ihrer Schwester Faith?

Briannas Reise soll mit der Enthüllung eines Geheimnisses zusammenhängen, das wir schon fast wieder vergessen hatten. Die Fans glauben, dass Claire ihr von der Totgeburt ihrer Tochter Faith erzählt, Briannas Schwester. Nach dem traumatischen Ereignis beerdigten Jamie und Claire das verstorbene Neugeborene in Frankreich bevor sie nach Schottland aufbrachen.

Der Fantheorie zufolge ist Bree von dieser Geschichte so ergriffen, dass sie nach Frankreich reist, um das Grab von Faith zu besuchen. Besonders als frischgebackene Mutter berühre sie der frühe Tod ihrer Schwester sehr.

All das sind natürlich nur Spekulationen. Fakt ist allerdings, dass Brianna in der Serie noch nichts von ihrer toten Schwester erfahren hat. Ist in Staffel 5 nun endlich der Zeitpunkt gekommen, dass Claire ihre Tochter aufklärt?

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt