Serien

„Outlander“ - Staffel 4: Jamie schließt einen Pakt mit dem Teufel

In der vierten Staffel von „Outlander“ trifft Jamie eine Entscheidung, die ihn noch lange verfolgen wird. Er schließt einen Pakt mit dem Teufel.

„Outlander“: Sam Heughan als Jamie Fraser
Jamie geht in der vierten Staffel von „Outlander“ einen gefährlichen Deal ein | Bild: Starz

Jedes noch so kleine Detail über die vierte Staffel von „Outlander“ saugen die Fans auf wie ein Schwamm. Sie belagern sogar das Set in Schottland, wo die Dreharbeiten der Serie stattfinden, um neue Informationen aus den Hauptdarstellern herauszukitzeln. Bei eben genau solch einem Gespräch mit den Fans verrät Jamie-Darsteller Sam Heughan, dass seine Figur in Staffel 4 eine schlimme Entscheidung trifft.

 

„Outlander“: Dieser Deal hat Konsequenzen

„Jamie geht einen Pakt mit dem Teufel ein“, erklärt der Schauspieler. Damit meint er den Deal, den seine Figur mit William Tryon, dem britischen Gouverneur von North Carolina, eingeht. Jamie bekommt ein riesiges Stück Land gegen das Versprechen, dort nur Siedler arbeiten zu lassen, die dem britischen Königreich treu sind.

Das war keine besonders kluge Entscheidung, wie Sam Heughan klar macht: „Der Vertrag wird ein Nachspiel haben“. Offensichtlich wird die vierte Staffel also doch nicht so ruhig und friedlich wie gedacht.

Morgen startet die neue Staffel von „Outlander“ um 19:15 Uhr auf dem Pay-TV-Sender RTL Passion. Den Trailer dazu seht ihr im Video:

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt