Serien

„Outlander“-Serie kurbelt schottischen Tourismus an: Autorin erhält Auszeichnung

An schönen Aussichten fehlt es „Outlander“ ganz sicher nicht – und das zieht nun auch jede Menge Touristen nach Schottland. Die Autorin bekam dafür nun sogar einen Award!

Outlander-Staffel 4: Jamie & Claire
"Outlander" begeistert mit schönen Landschaften und fördert damit den schottischen Tourismus! Dafür gab es nun einen Award. MG RTL D / © 2018 Starz Entertainment, LLC

Die Erfolgsserie „Outlander“ ist neben ihrer Story bekannt für die wunderschönen schottischen Landschaften. Das hatte offenbar große Auswirkungen auf den Tourismus in der Region. Die Autorin Diana Gabaldon (67) bekommt dafür nun sogar einen internationalen Award für den Beitrag zum schottischen Tourismus.

Die Vergabe des Awards folgte kurz auf die Veröffentlichung einer Studie von VisitScotland, die detailliert untersuchte wie sich zu Anzahl von Touristen in Abhängigkeit von der Darstellung Schottlands im TV verhält. Laut der Studie hatte „Outlander“ einen bemerkenswert großen Effekt auf die Tourismuszahlen.

Die Autorin Gabaldon berichtete in Interviews immer wieder, dass sie ursprünglich von einer alten Episode von „Doctor Who“ inspiriert wurde, die Drehbücher für „Outlander“ zu schreiben. „Es ist wirklich fabelhaft. Ich höre sehr viel von Fans die meine Bücher und Serien gesehen haben, daraufhin in Schottland waren und mir schreiben wie schön es dort wäre. Einige senden mir sogar Souvenirs von ihrem Trip. Ich habe einen riesigen Stapel Postkarten und viele kleine Loch Ness Monster um das Haus verstreut“, erzählte Gabaldon begeistert.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!