Serien

"Outlander"-Schock: Macher ziehen vorzeitig Schlussstrich während Dreh zu Staffel 4

Netflix löscht "Outlander"-Staffel 3: Heftige Kritik
Die "Outlander"-Macher zogen nun vorzeitig den Schlussstrich. Twitter/Sam Heughan

Seit Ende 2017 arbeiten die "Outlander"-Macher an den Aufnahmen zur 4. Staffel. Nun wurde während der Dreharbeiten bekannt, dass sie vorzeitig den Schlussstrich ziehen mussten.

Seit Monaten arbeiten die "Outlander"-Stars an den Szenen zu Staffel 4 in Kanada und Schottland. Die Drehorte sind oft belagert von Fans aus aller Welt, die einen Blick auf Caitriona Balfe, Sam Heughan und Co. in ihren historischen Gewändern erhaschen wollen, um Aufschluss über die Handlung der neuen Folgen zu bekommen. Oder zumindest auf ein Selfie oder einen kleinen Wortwechsel mit den Serienstars hoffen. 

 

"Outlander"-Schock: Deshalb ziehen Macher vorzeitig Schlussstrich während Dreh zu Staffel 4

Klar, dass die Meldung, "Outlander" suche nach neuen Statisten, die am Set in Schottland gebraut würden, auf reges Interesse bei eingefleischten Fans stieß. Der Ansturm beim Casting in Sudbury, Kanada, war allerdings so groß, dass die Serienmacher das Vorsprechen schon vorzeitig beenden mussten.

Statt wie zuvor verlautbart um 16 Uhr, zog die Castingagentur bereits zwei Stunden früher die Reißleine. Laut Medienberichten hatten manche Bewerber sogar eine 4-Stunden-Anreise in Kauf genommen, um an den Auditions teilzunehmen. 

Bis wir erfahren, welche Statisten es tatsächlich nach Schottland geschafft haben und wie es in Staffel 4 von "Outlander" tatsächlich weitergeht, müssen wir uns zwar noch etwas gedulden, hier seht ihr aber schon jetzt einen ersten Teaser-Trailer:

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt