Kino

Otfried Preußlers "Das Kleine Gespenst" wird verfilmt

Otfried Preußlers "Das Kleine Gespenst" wird verfilmt
Otfried Preußlers "Das Kleine Gespenst" wird verfilmt

Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker "Das Kleine Gespenst" kommt in die Kinos. Regisseur Alain Gsponer inszeniert den Familienfilm mit Uwe

Otfried Preußlers Kinderbuchklassiker "Das Kleine Gespenst" kommt in die Kinos. Regisseur Alain Gsponer inszeniert den Familienfilm mit Uwe Ochsenknecht, Herbert Knaup und Aykut Kayacik in den Hauptrollen. In den Kinderrollen sind Jonas Holdenrieder als Karl, Emily Kusche als Marie, Nico Hartung als Hannes und Carlos Richter als Peter zu sehen. Darüber hinaus leiht Schauspielerin Anna Thalbach dem weiß-schwarzen Titelheld ihre Stimme, Wolfgang Hess spricht seinen Freund, den weisen Uhu Schuhu.Im Mittelpunkt der Geschichte steht das kleine Nachtgespenst auf Burg Eulenstein: Tagsüber schlummert es auf dem Dachboden in seiner Truhe, um Schlag Mitternacht erwacht es und macht seinen nächtlichen Rundgang. Seit Jahr und Tag träumt das kleine Gespenst davon, die Welt bei Tageslicht zu sehen, doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat. Als eines Tages eine Schulklasse eine Nachtwanderung durch die Burg macht, entdeckt Karl das kleine Gespenst - doch niemand will ihm glauben. Als das Gespenst Tage später ausversehen bei Tag erwacht, geistert es ausgelassen drauflos. Doch als der erste Sonnenstrahl das Nachtgeschöpf trifft, wird es schlagartig pechschwarz. Damit es wieder ein Nachtgespenst werden kann, braucht es die Hilfe von Karl und seinen Freunden.Universum Film bringt "Das Kleine Gespenst" pünktlich zu Otfried Preußlers 90. Geburtstag am 20. Oktober 2013 bundesweit in die Kinos.


Tags:
TV Movie empfiehlt