Filme

Oscars: Shitstorm nach unfassbarer Disqualifikation

Die Oscar-Academy hat mit "Lionheart" den ersten nigerianischen Film, der je für die Auswahl "Bester internationaler Film" in Betracht gezogen wurde, disqualifiziert und erntet dafür nun einen Shitstorm.

Oscars 2016
Shitstorm noch vor der Verleihung der Oscars: Der nigerianische Film "Lionheart" wurde aus einem für etliche nicht nachvollziehbaren Grund disqualifiziert. / Getty Images

Die Oscars gelten international als wichtigster Preis der Filmbranche. Allein, von der US-amerikanischen Academy of Motion Pictures Arts and Sciences nominiert zu werden, ist schon eine große Ehre für Filmcrew und Cast.

Doch die Chance auf eine Nominierung in der Kategorie "Bester internationaler Film" der 92. Oscar-Verleihung bleibt dem nigerianischen Film "Lionheart" verwehrt, wie nun via Twitter bekannt wurde. Der Grund: Im insgesamt 95-minütigen "Lionheart" werde abgesehen von elf Minuten nur Englisch gesprochen - zu viel, wenn es nach der Academy geht. Laut einer Richtlinie seien nur Filme in der Kategorie zugelassen, die vorrangig nicht englischsprachig seien. 

 

Oscars: Shitstorm nach unfassbarer Disqualifikation

Eine unverständliche wie unhaltbare Begründung, wie Filmemacherin Ava DuVernay auf Twitter findet, schließlich ist Englisch eine offizielle Landessprache Nigerias. Ein Überbleibsel der Kolonialzeit, stimmt "Lionheart"-Regisseurin Genevieve Nnaji auf Twitter zu: "Dieser Film repräsentiert die Art und Weise, wie wir Nigerianer sprechen. Das schließt Englisch mit ein, was wie eine Brücke unter den über 500 Sprachen, die in unserem Land gesprochen werden, fungiert. [...] Wir haben uns nicht ausgesucht, wer uns kolonialisiert. Wie immer ist dieser Film und viele wie er ein stolzer nigerianischer." Inzwischen haben sich etliche Nutzer auf Twitter der Kritik angeschlossen.

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Film aus der Kategorie "Bester internationaler Film" (bis 2019: "Bester fremdsprachiger Film") mit dieser Begründung der Academy ausgeschlossen wurde. 2015 wurden der afghanische Streifen “Utopia” und 2007 der israelische Film “The Band’s Visit” aus demselben Grund nicht zugelassen. Allerdings war in diesen Fällen Englisch auch nicht offizielle Landessprache.

 

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt