X
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.tvmovie.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Kino

Oscars 2022 - Das sind die Nominierten der 94. Oscar-Verleihung!

Die Nominierungen für die Oscars 2022 stehen fest: Neben den Favoriten wie "The Power of the Dog", "Don't Look Up" & Co. sorgte bspw. Kristen Stewart für eine große Überraschung!

Oscars 2016
Die Nominierungen der Oscars 2022 sind raus! Foto: Getty Images

In 23 Kategorien werden die Oscars 2022 vergeben. Und nun hat die Academy of Motion Picture Arts and Science die Nominierten für die 94. Oscar-Verleihung bekanntgegeben. Und wieder einmal gab es die gewohnte Mischung aus erwarteten Favoriten-Nominierungen und zumindest einigen kleineren Überraschungen: Zu letzteren gehört sicherlich die Nominierung von Kristen Stewart in ihrer Rolle als Prinzessin Diana für "Spencer". Stewart hat damit offensichtlich den Platz ihrer Konkurrentin Lady Gaga für ihre Performance in "House of Gucci" eingenommen, die somit für ihre gefeierte Leistung leer ausging. Überraschend auch der große Erfolg des japanischen Arthouse-Films "Drive My Car" von Ryusuke Hamaguchi, der nicht nur als bester fremdsprachiger Film nominiert wurde, sondern auch in allen wichtigen Hauptkategorien wie "Bester Film", "Beste Regie", "Bestes adaptiertes Drehbuch".

Ansonsten sind die bisherigen Favoriten der Awards-Saison natürlich auch bei den Oscars 2022 präsent: Jane Campions "The Power of the Dog" zeigt sich wiederum als Frontunner in allen wichtigen Kategorien, auch bei den bei den Darsteller*innen. Auch Steven Spielbergs "West Side Story" sowie Kenneth Branaghs "Belfast" werden ihren Favoriten-Rollen bisher gerecht.

Die komplette Liste an Oscar-Nominierten seht ihr hier:

 

Oscars 2022: Alle Nominierten in der Übersicht

Bester Film

Belfast
CODA
Don’t Look Up
Drive My Car
Dune
King Richard
Licorice Pizza
Nightmare Alley
The Power of the Dog
West Side Story 

Bester Hauptdarsteller

Javier Bardem (Being the Ricardos)
Benedict Cumberbatch (The Power of the Dog)
Andrew Garfield (Tick, Tick … Boom!)
Will Smith (King Richard)
Denzel Washington (The Tragedy of Macbeth)

Beste Hauptdarstellerin

Jessica Chastain (The Eyes of Tammy Faye)
Olivia Colman (The Lost Daughter)
Penélope Cruz (Parallel Mothers)
Nicole Kidman (Being the Ricardos)
Kristen Stewart (Spencer)

Beste Regie

Paul Thomas Anderson (Licorice Pizza)
Kenneth Branagh (Belfast)
Jane Campion (The Power of the Dog)
Steven Spielberg (West Side Story)
Drive My Car (Ryûsuke Hamaguchi)

Bestes adaptiertes Drehbuch

CODA (Sian Heder)
Drive My Car (Ryusuke Hamaguchi & Takamasa Oe)
Dune (Eric Roth, Jon Spaihts & Denis Villeneuve)
The Lost Daughter (Maggie Gyllenhaal)
The Power of the Dog (Jane Campion)

Bestes Original-Drehbuch

Belfast (Kenneth Branagh)
Don’t Look Up (Adam McKay & David Sirota)
Licorice Pizza (Paul Thomas Anderson)
King Richard
The Worst Person in the World

Bester Nebendarsteller

Ciarán Hinds (Belfast)
Troy Kotsur (CODA)
Jesse Plemons (The Power of the Dog)
J.K. Simmons (Being the Ricardos)
Kodi Smit-McPhee (The Power of the Dog)

Beste Nebendarstellerin

Jessie Buckley (The Lost Daughter)
Ariana DeBose (West Side Story)
Judi Dench (Belfast)
Kirsten Dunst (The Power of the Dog)
Aunjanue Ellis (King Richard)

Beste Kamera

Dune (Greig Fraser)
Nightmare Alley (Dan Lausten)
The Power of the Dog (Ari Wegner)
The Tragedy of Macbeth (Bruno Delbonnel)
West Side Story (Janusz Kaminski)

Bester Schnitt

Don’t Look Up (Hank Corwin)
Dune (Joe Walker)
King Richard (Pamela Martin)
Tick, Tick… Boom! (Myron Kerstein & Andrew Weisblum)
The Power of the Dog (Peter Sciberras)

Bester fremdsprachiger Film

Drive My Car (Japan)
Flee (Denmark)
The Hand of God (Italy)
Lunana: A Yak in the Classroom (Bhutan)
The Worst Person in the World (Norway)

Bestes Production Design

Dune (Zsuzsanna Sipos & Patrice Vermette)
Nightmare Alley (Tamara Deverell & Shane Vieau)
The Power of the Dog (Grant Major & Amber Richards)
The Tragedy of Macbeth (Stefan Dechant & Nancy Haigh)
West Side Story (Rena DeAngelo & Adam Stockhausen)

Bestes Kostüm-Design

Cruella (Jenny Beavan)
Cyrano (Massimo Cantini Parrini)
Dune (Jacqueline West)
Nightmare Alley (Luis Sequeira)
West Side Story (Paul Tazewell)

Bester Soundtrack

Don’t Look Up (Nicholas Britell)
Dune (Hans Zimmer)
Encanto (Germaine Franco)
Parallel Mothers (Alberto Iglesias)
The Power of the Dog (Jonny Greenwood)

Bester Original-Song

“Be Alive” — Beyoncé Knowles-Carter & Darius Scott (King Richard)
“Dos Oruguitas” — Lin-Manuel Miranda (Encanto)
“Down to Joy” — Van Morrison (Belfast)
“No Time to Die” — Billie Eilish & Finneas O’Connell (No Time to Die)
“Somehow You Do” — Diane Warren (Four Good Days)

Bester Kurzfilm

Ala Kachuu — Take and Run
The Dress
The Long Goodbye
On My Mind
Please Hold

Bester animierter Kurzfilm

Affairs of the Art
Bestia
Boxballet
Robin Robin
The Windshield Wiper

Beste Spezialeffekte

Dune
Free Guy
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
No Time to Die
Spider-Man: No Way Home

Bester Ton

Belfast
Dune
No Time to Die
The Power of the Dog
West Side Story

Bester animierter Film

Encanto
Flee
Luca
The Mitchells vs. The Machines
Raya and the Last Dragon

Beste Dokumentation

Ascension
Attica
Flee
Summer of Soul
Writing With Fire

Beste Kurz-Dokumentation

Audible
Lead Me Home
The Queen of Basketball
Three Songs for Benazir
When We Were Bullies

Bestes Makeup und Hairstyling

The Eyes of Tammy Faye
House of Gucci
Coming 2 America
Cruella
Dune



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt