Kino

Orlando Bloom verlässt Mittelerde

Orlando Bloom verlässt Mittelerde
Orlando Bloom verlässt Mittelerde (Warner) Warner

Legolas left the building: Für Orlando Bloom sind die Dreharbeiten am "Hobbit" abgeschlossen.

Die Rolle des Legolas war die Rolle seines Lebens: Als mystischer Elb und kampfkräftiges Mitglied der Gemeinschaft des Rings wurde Orlando Bloom im "Herr der Ringe"-Zyklus von Regisseur Peter Jackson zum Weltstar, nicht zuletzt mit einer Hauptrolle in der "Fluch der Karibik"-Reihe als direkte Folge des "Ringe"-Engagements. Angeblich fiel allen Darstellern nach dem Abschluss der einjährigen Dreharbeiten der Abschied schwer. So schwer, dass sich die Stars als Zeichen der Verbundenheit ein "Ringe"-Tattoo stechen ließen. Doch es war gar nicht das Ende: Aufgrund des überwältigenden Erfolges seines Fantasy-Epos' durfte sich Jackson prompt an die Verfilmung des Vorgängerbuches "Der kleine Hobbit" machen. Und so erging an einige Stars der Ruf nach erneuter Zusammenkunft - einer davon Orlando Bloom. Denn im zweiten Teil der erneut als Trilogie angelegten Story, "Der Hobbit: Smaugs Einöde", feiert Elb Legolas sein Comeback. Und auch, wenn es bei Freunden werkgetreuer Literaturverfilmung heftiges Stirnrunzeln verursachte: Legolas aka Orlando Bloom wurde aufgrund der großen Beliebtheit eine Rolle ins neue Fantasy-Abenteuer hineingeschrieben. Und das, obwohl er im Roman von Tolkien mit keiner Zeile erwähnt wird.

 

"Ein Riesenspaß"

Doch alles hat bekanntlich ein Ende - und auch diese Dreharbeiten fanden jetzt ihren Abschluss. Und erneut steht Orland Bloom mit einem Tränchen im Auge da - und muss den Bogen senken. Diesmal für immer. "Es war ein Riesenspaß", sagte er dazu jetzt in einem Interview. "Wo soll ich anfangen: Ich hatte ja schon so eine tolle Zeit die Figur zu spielen. Und als dann noch der Anruf kam, dass ich die blonde Perücke und die spitzen Ohren noch mal tragen soll - das war einfach wunderbar." Ab 12. Dezember wird man sich überzeugen können, ob sich das filmische Comeback von Legolas auch für Fans gelohnt hat. Dann kommt "Der Hobbit: Smaugs Einöde" ins Kino.



Tags:
TV Movie empfiehlt